weather-image
21°

Wer nicht zum Freizeitverein gehört, muss mit einer Anzeige rechnen

Ärger mit Rasern - Badestrand wird von Sicherheitskräften bewacht

Ahe (clb). Sämtliche Geh- und Radwege der drei Ortschaften sollen umgehend von der Rintelner Stadtverwaltung auf Mängel und Sanierungsmöglichkeiten untersucht werden. Das haben die Mitglieder des Ortsrates für Ahe, Engern und Kohlenstädt auf ihrer Sitzung am Donnerstagabend einstimmig gefordert, bei der das Thema Wirtschaftswege einen eigenen Tagesordnungspunkt bekommen hatte.

veröffentlicht am 26.05.2008 um 00:00 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?