weather-image
14°
Bereitschaft des DRK Ortsvereins Rinteln gut ausgebildet / 51 Sanitätswachdienste

943 Blutspender im vergangenen Jahr

Rinteln (kl). Der DRK Ortsverein Rinteln ist für die Stadt sehr wichtig geworden. Bei den zahlreichen Veranstaltungen ist immer eine Bereitschaft im Einsatz, fünf Blutspendetermine wurden 2007 organisiert, Erste Hilfe Kurse angeboten und vieles mehr. "Der Ortsverein Rinteln war schon immer ein Guter, aber heute ist es ein richtig Guter. Ihr Ortsverein ist lebendig und tatkräftig", lobte der Vorsitzende des Kreisverbandes, Wolfgang Foerstner.

veröffentlicht am 27.02.2008 um 00:00 Uhr

Irmtraut Exner (r.) ehrt Hannelore Gerden für ihre 40-jährige Mi

Vorsitzender Matthias Voges gab einen kurzen Jahresrückblick und stellte dabei die Anschaffung eines Autos für den Ortsverein in den Vordergrund. "Das Fahrzeug konnte durch Sponsoren finanziert werden, denen wir sehr dankbar sind", so Voges. Und Stellvertreterin Irmtraut Exner ergänzte: "Innerhalb von drei Wochen haben wir damit 60 Fahrräder für Friedland zusammen geholt." Außerdem wurden fünf Blutspendetermine organisiert, bei denen 943 Spender, davon 74 Erstspender, gezählt wurden. Neue "Küchenfee" bei den Blutspendeterminen ist Margret Lux. Die Bereitschaftsleiterin Kordula Weihe-Omran informierte die etwa 45 anwesenden Mitgliederüber den guten Ausbildungsstand der Helfer, die sich durch die verschiedensten Lehrgänge weiterbilden. 51 Sanitätswachdienste in 52 Wochen wurden von den Helfern mit 1451 geleisteten Stunden betreut. 18 engagierte DRK-Mitglieder aus allen Alterstufen gehören der Bereitschaft derzeit an. In Zusammenarbeit mit der Feuerwehr ist die sogenannte "Vorgruppe Rinteln" initiiert worden. Diese Gruppe kann bei entsprechender Einsatzlage im Rintelner Bereich vom Einsatzleiter der Feuerwehrüber die Rettungsleitstelle des Landkreises alarmiert werden. Aufgabe der "Vorgruppe" ist es, möglichst früh eine Verletztenablage einzurichten, denörtlichen Rettungsdienst zu unterstützen und gegebenenfalls den Zeitraum bis zum Eintreffen des Einsatzzuges Schaumburg zu überbrücken, um so den Verletzten rasch helfen zu können. Im Jugendrotkreuz sind zurzeit fünf Jugendliche aktiv. Unter der Regie von Jessica Räder haben sie 2007 viel gelernt, aber auch jede Menge Spaß gehabt. Mit einem Stand waren sie beim Weltkindertag dabei und mit dem Verkauf eines 5,6 Meter langen Stollen besserten sie ihre Kasse auf. Für fünf Jahre aktive Mitgliedschaft wurden Jessica Räder und Birgit Häfemeier geehrt. Hannelore Gerden gehört dem DRK Ortsverein Rinteln seit 40 Jahren an und Petra Schäfer, Heinrich Flentge, Günter Müller, Lucia Krueßmann, Frida Bredemeier und Dr. Horst Saupe seit 25 Jahren.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare