weather-image
21°
DRK mit Zuspruch in Eilsen zufrieden / Nächster Termin: 21. Januar

91 Spender geben ihr Blut - Neun sind das erste Mal dabei

Bad Eilsen (möh). Das Deutsche Rote Kreuz (DRK), Ortsverein Rolfshagen, und der Blutspendedienst Springe des DRK Niedersachsen sind mit der Beteiligung am Blutspendetermin, der jetzt im evangelischen Gemeindehaus an der Bahnhofstraße in Bad Eilsen stattfand, sehr zufrieden. Die Organisatoren verzeichneten insgesamt nicht weniger als 91 Blutspender.

veröffentlicht am 07.11.2008 um 00:00 Uhr

0000504847.jpg

Das Deutsche Rote Kreuz freut sich dabei vor allem auch auf junge Leute, die erst einmal "schnuppern" wollen und dabei als Erstspender registriert werden. Der Ortsverein Rolfshagen verzeichnete in Bad Eilsen jetzt neun dieser Erstspender. Natürlich liegt die Hauptlast der Spenden auf den Schultern der Mehrfachspender. So durften im Bad Eilser Gemeindehaus sogar drei Spender für 50-malige Spende (Beate Künnecke, Michael Sobbe und Marc Rudzinski) und einer für 25-malige Spende (Eric Söhlke) mit einem Präsent geehrt werden. Für einen reibungslosen Ablauf der Aktion und für die körperliche Stärkung der Blutspender hatten wiederum viele ehrenamtliche Helferinnen des DRK Rolfshagen gesorgt. Von der Teilnahme an einer Blutspendeaktion profitiert nicht nur das DRK, sondern auch die Spenderinnen und Spender selbst. Die Blutgruppe wird exakt bestimmt, es gibt einen Blutspenderausweis und vor der Spende findet ein zusätzlicher Gesundheits-Check statt. Die nächste Blutspendeaktion des DRK ist in Bad Eilsen für den 21. Januar vorgesehen. Der DRK-Ortsverein Rolfhagen würde sich freuen, an diesem Datum wieder viele Blutspender in Bad Eilsen begrüßen zu dürfen. Zur Erinnerung: "Die Lage ist dramatisch", hatte Elisabeth Fischbeck vom DRK Ortsverein Rolfshagen erst vor wenigen Monaten erklärt. Wie in jedem Sommer herrscht auch dieses Jahr ein Mangel an Blutspendern. Allein Ende Juli wurde ein Spenderrückgang um 20 Prozent bei öffentlichen Blutspendeterminen des DRK registriert. Dabei werden deutschlandweit täglich 15 000 Spenden benötigt, um die Versorgung der Bevölkerung aufrechtzuerhalten.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare