weather-image
10°

75 Jugendfeuerwehren und 22 Kinderfeuerwehren sorgen für Nachwuchs bei den Brandschützern

896 Jugendliche kreisweit in den Feuerwehren

Coppenbrügge (sbr). Ein Jahr ist die neue Kreisjugendfeuerwehrführung um Kreisjugendfeuerwehrwart Thomas Kurbgeweit („Korken“) und seinem Stellvertreter Thomas Kuhnert nun im Amt. Anlässlich des Kreisjugendfeuerwehrtages in Coppenbrügge wurde die Arbeit der Neulinge und ihres bewährten Teams von allen Seiten gelobt.

veröffentlicht am 14.02.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 20:21 Uhr

270_008_6165078_wvh_1402_Kreisjugendfeuerwehrtag_DSC_082.jpg

39 024 Stunden Jugendarbeit in 75 Jugendfeuerwehren landkreisweit, 896 Jungendfeuerwehr-Mitglieder sowie 203 Neuzugänge und 74 Übergaben an die Einsatzabteilungen der jeweiligen Stadt- oder Ortswehren lassen keinen Zweifel daran aufkommen, wie sehr die Brandschützer im Kreis Hameln-Pyrmont um Nachwuchsarbeit bemüht sind.

„Angesichts der zahlreichen Neueintritte sowie konstanter Übernahmen aus den mittlerweile 22 Kinderfeuerwehren ist bei den Jugendfeuerwehren des Landkreises Hameln-Pyrmont trotz eines Minus von 33 Jugendlichen im Vergleich zum Vorjahr noch keine dramatische Entwicklung zu verzeichnen“, so die Einschätzung der aktuellen Mitgliederzahlentwicklung durch den Bezirks- und stellvertretenden Landesfeuerwehrwart Michael Homann aus überregionaler Sicht. Im Rahmen von Ausschusssitzungen wurde die Kreisjugendfeuerwehrführung um den Fachbereichsleiter Kinderfeuerwehren, Mario Meyer (Tündern) und seine Stellvertreterin Silvia Ebbinghausen (Barksen), erweitert. Als Fachbereichsleiter Neue Medien konnte Matthias Kropp aus Holzhausen gewonnen werden. Andreas Klemme (Afferde) hat die Aufgaben der Fachbereichsleitung für das Jugendforum auf Landkreisebene übernommen. Im Rahmen des Kreisjugendfeuerwehrtages wurde die Schriftführerin der Kreisjugendfeuerwehr, Jutta Kreft (Reinerbeck), von Aerzens Gemeindebrandmeister Friedhelm Senke zur ersten Hauptfeuerwehrfrau befördert.

Jana Bengtson und Hendrik Felau erhielten die Floriansmedaille der niedersächsischen Jugendfeuerwehr. „Hendrik Felau war von 2001 bis 2012 stellvertretender Jugendwart der JF Hessisch Oldendorf. Hamelns Stadtjugendfeuerwehrwartin Jana Bengtson engagiert sich auf Stadt-, Kreis- und Landesebene für die Jugendfeuerwehr“, lautet die Begründung für die besondere Auszeichnung der beiden ehrenamtlich Engagierten. Bereits anlässlich des 40-jährigen Bestehens der Jugendfeuerwehr Hachmühlen bekam Marcus Graberitz die Floriansmedaille überreicht.

Kreisjugendfeuerwehrwart Thomas Kurbgeweit (li.) und Stellvertreter Thomas Kuhnert.


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt