weather-image
23°

87 240 Schaumburger wählen nicht

Landkreis (crs). 87 240 Schaumburger sind zu Hause geblieben: Mit 33,70 Prozent war die Wahlbeteiligung die bislang schwächste bei einer Wahl im Landkreis Schaumburg. Anders ausgedrückt: Nur 26 517 von 131 593 wahlberechtigten Schaumburgern haben dem neuen Landrat Jörg Farr ihre Stimme gegeben – eine magere Quote von 20,15 Prozent, legt man die Zahl der Wahlberechtigten zugrunde (siehe Grafik rechts). Bei der letzten Landratswahl 2006 hatte die Wahlbeteiligung noch bei 52,49 Prozent gelegen – damals allerdings waren parallel auch Kreistag, Orts- und Gemeinderäte gewählt worden. Ein Schaumburger Sonderfall ist die niedrige Wahlbeteiligung nicht: Bei Landratswahlen in den Landkreisen Wittmund, Uckermark und Oberspreewald-Lausitz blieb die Wahlbeteiligung in diesem Jahr unter 30 Prozent.

veröffentlicht am 31.10.2010 um 22:17 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?