weather-image
18°
Bückeburg verliert in Döhren 0:1 / FC Stadthagen unterliegt TSV Bassum 1:2 / 2:3-Niederlage für JSG Niedernwöhren

70-minütiges Power-Play der Obst-Elf wird nicht belohnt

Jugendfußball (gk). Eine unglückliche 0:1-Niederlage mussten die C-Junioren des VfL Bückeburg bei Niedersachsen Döhren hinnehmen.

veröffentlicht am 03.10.2006 um 00:00 Uhr

C-Junioren Bezirksoberliga: Niedersachsen Döhren - VfL Bückeburg 1:0. Von Beginn wurde der Gegner stark unter Druck gesetzt. Besonders in den ersten 20 Minuten erspielte sich die Mannschaft mit sehenswerten Kombinationen zahlreiche Einschussmöglichkeiten. So scheiterte Mostafa Khodr (7.) genau wie Hakan Cuha (11.) am Pfosten. In der zweiten Halbzeit änderte sich das Bild kaum. Der Schock dann in der 50. Spielminute: Die einzige Torchance im gesamten Spiel konnte der Gastgeber zum 1:0 verwerten. Der Bückeburger Nachwuchs drückte weiterhin auf das Gästegehäuse, scheiterte aber am gut aufgelegten Gästekeeper. C-Junioren-Bezirksliga: FC Stadthagen - TSV Bassum 1:2. Philipp Beerhorst (17.) brachte die Gäste mit 1:0 in Führung. Auch in den zweiten 35 Minuten blieb die Begegnung offen. Ken Seemann schloss einen Konterangriff der Bassumer in der 62. Minute zum 2:0 ab. Trotz weiterer Möglichkeiten kamen die Sölter-Schützlinge in der 65. Minute nur noch zum 1:2-Anschlusstreffer, als der Schuss von Florian Juka im Torwinkel landete. C-Junioren-Bezirksliga. TSV Eystrup - JSG Niedernwöhren/Enzen 3:2. Jannis Beermann (11.) brachte die Eystruper mit 1:0 in Führung. Nach einem Freistoß aus gut 30 Metern gelang Nico Kerkmann (16.) der Ausgleich zum 1:1-Pausenstand. Die Eystruper verlegten sich in den zweiten 35 Minuten überwiegend auf Konterangriffe, die auch zu weiteren Treffern führten. In der 51. Minute das 2:1 für die Gastgeber durch Christian Hanuscheck. Als nach einer Stunde der Eystruper Keeper schon geschlagen war, schob Nils Hochmuth die Hereingabe von Vehling zum 2:2 ein. In der 66. Minute zog Jannis Beermann nach einem Alleingang aus 15 Metern ab - der Ball schlug unhaltbar für den Gästekeeper zum 3:2 ein.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare