weather-image
33°
Dorfchronik soll pünktlich erscheinen / Dreitägiges Fest in Planung

700-Jahr-Feier mit historischem Umzug und Höhenfeuerwerk

Rolfshagen (la). Die Vorbereitungen für die 700-Jahr-Feier von Rolfshagen laufen auf Hochtouren. Veranstalter des dreitägigen Festes ist die Gemeinde Auetal, "Rolfshagen Aktiv" organisiert die Veranstaltungen federführend. Der Arbeitskreis Ortsentwicklung hat schon etliche Male getagt und ein Programm mit vielen Höhepunkten zusammengestellt.

veröffentlicht am 06.01.2007 um 00:00 Uhr

Der Vorsitzende von "Rolfshagen Aktiv", Hans-Peter Solasse, hat

Gefeiert wird vom 15. bis zum 17. Juni dieses Jahres in einem großen Zelt. Der Freitag beginnt um 18.45 Uhr mit Musik des Spielmannszuges Rolfshagen. Ab 19 Uhr werden Rolf-Bernd de Groot und Siegbert Held Fachvorträge über die Entstehung Rolfshagens halten. An diesem Abend soll auch die Dorfchronik präsentiert werden, die derzeit noch in Arbeit ist. HeinrichHeld hat alle redaktionellen Texte für die rund 150 Seiten umfassende Chronik fertiggestellt. "Sie wird einige Überraschungen enthalten, weil wir bei unseren Recherchen auf Dinge gestoßen sind, die völlig anders überliefert wurden, als sie wirklich waren", so Held. Der Rückblick auf die Geschichte Rolfshagens beginnt nicht vor 700 Jahren, sondern bereits in der Steinzeit. "In Rolfshagen wurden Werkzeuge von Steinzeitmenschen gefunden", erklärt der 82-Jährige Schreiber der Chronik. Zurzeit liegt die Chronik einer Druckerei vor, die das Layout machen soll. "Bis zur 700-Jahr-Feier wird die Chronik aber druckfrisch vorliegen", verspricht Held. Die große Feier geht am Sonnabend, 16. Juni, um 14 Uhr mit einem historischen Umzug durch das Dorf weiter. Am Nachmittag ist ein Generationskaffeetrinken im Festzelt geplant, bei dem einige Auetaler Gruppen auftreten werden. Während im Zelt Kaffee getrunken wird, können die Kinder auf dem Festplatz einSommerfest feiern. Beate Handierk vom Kindergarten Rolfshagen wird dieses organisieren. Für den Abend ist eine Oldie-Nacht mit Band oder DJ vorgesehen, und nach Einbruch der Dunkelheit soll ein Höhenfeuerwerk gezündet werden. Der Festsonntag wird mit einem Gottesdienst beginnen. Danach trifft man sich zum Frühschoppen. Um 14 Uhr beginnt die traditionelle "Napoleonschlacht", und im Anschluss daran werden die neuen Schützenkönige proklamiert. Zum Abschluss des Festes ist geplant, einige Heißluftballons aufsteigen zu lassen. Dafür können sich noch Mitfahrer einen Platz sichern. Anmeldungen nimmt der Vorsitzende von "Rolfshagen Aktiv", Hans-Peter Solasse, entgegen. Die Fahrt kostet 170 Euro pro Person. "Wir hoffen, dass sich viele Interessenten finden, denn je mehr mitfahren wollen,desto mehr Ballons werden aufsteigen", sagt Solasse.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare