weather-image
27°

7 Bewohner werden bei Brand verletzt

Minden (thm). Sieben Personen sind am frühen Samstagmorgen beim Brand eines Mehrfamilienhauses am Weingarten am Rande der Mindener Altstadt verletzt worden.

veröffentlicht am 09.01.2007 um 00:00 Uhr

Das Feuer war aus noch ungeklärter Ursache in einer Wohnung im Erdgeschoss ausgebrochen. Die Bewohner hatten gehört, wie es in einem Nebenraum knallte, anschließend bemerkten sie Feuer in dem Raum. Daraufhin flohen sie aus der Wohnung, versuchten die anderen Hausbewohner zu warnen und alarmierten gegen 2 Uhr die Feuerwehr. Polizei und Feuerwehr evakuierten weitere Hausbewohner. Insgesamt hielten sich 13 Personen in dem Gebäude auf. Drei Frauen (28, 42 und 83 Jahre), ein Mädchen (8) und drei Jungen (8 und 10) mussten mit Verdacht auf Rauchvergiftung ins Klinikum Minden gebracht werden. Die Feuerwehr konnte das Schlimmste verhindern. Dennoch beträgt der Schaden nach ersten Schätzungen mindestens 50 000 Euro. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen, Ergebnisse liegen noch nicht vor. Ein Teil der unverletzten Bewohner wurde durch die Stadt Minden untergebracht, die anderen wurden von Verwandten und Bekannten aufgenommen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare