weather-image
18°
×

Rotkreuzdamen aus Hessisch Oldendorf und Rohdental informierten sich über Pflegestützpunkt

650 Stunden ehrenamtlich gearbeitet

Hessisch Oldendorf. Bei der Mitgliederversammlung des DRK-Ortsvereins Hessisch Oldendorf/Rohdental begrüßte die Vorsitzende Renate Göhmann die mehr als 40 Mitglieder mit Passagen aus einem Zeitungsbericht über die Anfänge des Roten Kreuzes vor 150 Jahren. Die Berichte von heutigen Einsätzen in Krisen- und Kriegsgebieten machten allen deutlich, wie wichtig und sinnvoll die Unterstützung ist. Und sie legte für Ehrenmitglied Helene Schaut eine Gedenkminute ein. Nachdem Beate Pape die Grundsätze des Roten Kreuzes vorgetragen hatte, erinnerte Renate Göhmann an Veranstaltungen im letzten Jahr. Neben der Mitgliederversammlung hatte es eine Busfahrt in ein Strohmuseum geben, einen Grillabend im Café Rohdeneck sowie eine Adventsfeier im Foyer der Stadthalle, alle Veranstaltungen seien von den Mitgliedern gut angenommen worden. Mehr als 650 Stunden ehrenamtlicher Arbeit seien auch in Geburtstags- und Krankenbesuche, in Vorstandssitzungen für die 208 Mitglieder investiert worden. Und bei den drei Blutspende-Aktionen konnten 344 Personen betreut werden. Die bereits vom DRK-Kreisverband geprüften Kassenunterlagen wurden von Beate Pape erläutert. Auch auf die bereits in der Einladung angekündigten Änderungen bei der Kontoverbindung und der Zahlungshinweise beim Lastschriftverfahren wurde eingegangen. Renate Göhmann gab die geplanten Veranstaltungen bekannt, wie sie bereits auf der Einladung zur Mitgliederversammlung zu lesen waren.

veröffentlicht am 25.04.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 13:21 Uhr

Birgit Arens stellte sich als neue Leiterin des Pflegestützpunktes in Hessisch Oldendorf vor und informierte über die Pflegeversicherung. Beate Pape las eine von Karin Söffker verfasste Geschichte. Bevor Renate Göhmann sich bei den Anwesenden für ihr Kommen bedankte, gab Beate Pape mit einem Gedicht über „Glücksmomente“ noch ein paar Tipps mit auf den Heimweg.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige