weather-image
22°
Rehren A.O. extrem abwehrschwach

6:1-Sensation des SV Sachsenhagen

Kreisliga (jö). Mit dem SV Sachsenhagen wächst ein neuer Titelanwärter heran. Die Mannschaft von Trainer Jürgen Hensel gewann beim TuS Rehren A.O. mit einem sensationell hohen 6:1. Der Sieg wurde allerdings durch eine hohe Fehlerquote in der Abwehr der Platzherren begünstigt. "Unsere Leistung war katastrophal", fand Rehrens Sprecher Matthias Burkhardt.

veröffentlicht am 24.09.2007 um 00:00 Uhr

Ingo Poschlod war der Mann des Tages. Zwei Sachsenhäger Tore machte er selbst, zwei bereitete er vor. Rehrens Abwehr bekam ihn nie in den Griff. Poschlod traf bereits in der 18. Minute mit einem Schuss ins lange Eck zum 1:0 für Sachsenhagen. Drei Minuten später gab er den Pass zum 2:0 der Gäste durch Tim Hensel. Als Nerman Emirhafisovic in der 31. Minute mit einem Kopfball für Rehren verkürzte, schien das Spiel auf der Kippe zu stehen. Bastian Pawlik stellte nach Zuspiel von Ingo Poschlod mit dem 3:1 der Gäste den alten Abstand aber wieder her (40.). Nach der Roten Karte für Emirhafisovic (65.) ging Rehren endgültig unter. Ingo Poschlod erhöhte mit einem Kopfball für Sachsenhagen auf 4:1 (70.). Das 5:1 erzielte der eingewechselte Jens Richter mit einem 25-Meter-Schuss (81.). Den Schlusspunkt zum 6:1 setzte Dennis Poschlod (83.). TuS: Hauser, Kater, Meier (25. Buchmeier, 57. Kamali), Inserra, Eickhoff, Sanapo, Vauth, Wichmann, Emirhafisovic, Kiritharan, Thies. SVS: Alms, Förster, Dittmer, Mandler, Pawlik, Blaser, Fröhlich, Fritsche, Ingo Poschlod, Hensel (50. Richter), Kienapfel (46. Dennis Poschlod).



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare