weather-image
10°

6:1-Kantersieg für Fischbeck

Fußball (de). Die Sensation ist perfekt: Der Tabellenführer TSV Klein Berkel musste sich der TSG Emmerthal 1:2 geschlagen geben, die damit auf den 15. Tabellenplatz vorgerückt ist. Die Begegnung des SV Lachem-Haverbeck bei TB Hilligsfeld fiel aus.

veröffentlicht am 20.11.2006 um 00:00 Uhr

Rohden - Afferde 1:1. In einem kämpferisch geführten Spiel kam es zu einer gerechten Punkteteilung. Der TuS hatte dabei einmal mehr beste Torchancen, die aber erneut ungenutzt blieben. Dimitri Apelt hatte die Gastgeber in der 13. Minute 1:0 in Führung gebracht, die Camci aber schon im Gegenzug zum 1:1 ausglich. In der 20. Minute hatte Apelt den Siegtreffer auf dem Stiefel, der Ball knallte aber von der Torlatte zurück ins Feld. In der Drangphase der Gäste war es TuS-Keeper Stefan Dreier, der keinen Treffer mehr gestattete. Bei einem Freistoß der Eintracht fischte er das Leder gekonnt aus dem Torwinkel. Hemeringen - Bisperode 1:2. "Gekämpft, aber verloren." So umschrieb VfB-Coach Thilo Klotz das Spielgeschehen, bei dem sein Team einmal mehr viele Torchancen ungenutzt gelassen hatte. "Die Gäste waren einfach cleverer und haben letztlich auch verdient die Punkte mitgenommen", sagte er. Adolf hatte den TSV in der 35. Minute 1:0 in Führung gebracht, die Sven Ringleff in der 39. Minute zum 1:1 ausglich. Der spielentscheidende Treffer fiel in der 78. Minute, als Carsten Chuchra zum 2:1 für die Gäste einschoss. Fischbeck - Hameln 07 II 6:1. Die ersten 20 Minuten hielten die Gäste gut mit. Dann kam es in ihren Reihen sogar zu Unstimmigkeiten, die auch zu einer Auswechslung führten. Danach war bei 07 der Faden gerissen, so dass der TSC fast nach Belieben agieren konnte. Den Torreigen eröffnete Oliver Peschke nach 21 Minuten mit dem 1:0, dem fünf Minuten später Christian Bruns das 2:0 folgen ließ. Für den 3:0-Halbzeitstand sorgte Malte Gerull, als er in der 41. Minute einen Freistoßtreffer markierte. Unmittelbar nach dem Seitenwechsel war Martin Grebenstein zum 4:0 erfolgreich, Gerull (55.) erzielte das 5:0 und in der 71. Minute war es Grebenstein, der zum 6:0 erfolgreich war. Für Ergebniskosmetik sorgte Fleischer, der in der 83. Minute den Ehrentreffer zum 6:1 erzielte.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare