weather-image
17°

61-Jährige stirbt auf A 2

Lauenau. Ein Todesopfer forderte ein Verkehrsunfall am Sonnabend auf der A 2. Nach bisherigen Erkenntnissen war ein 35-jähriger Mann gegen 12.40 Uhr mit seinem Ford zwischen Rehren und Lauenau auf der linken der drei Spuren in Richtung Berlin unterwegs, als sein Auto ins Schleudern geriet und auf dem mittleren Fahrstreifen den BMW eines 40-Jährigen touchierte.

veröffentlicht am 17.11.2008 um 00:00 Uhr

Der getroffene Wagen schleuderte gegen die Mittelschutzplanke, prallte dort ab und kam quer zur Fahrtrichtung auf der Autobahn zum Stehen. Der 40-jährige Fahrer blieb unverletzt. Der Ford des 35-jährigen Verursachers schleuderte nach dem Zusammenstoß nach rechts, rutschte die Böschung hinab und blieb erst nach mehrfachem Überschlag auf einem Ackerstehen. Der Fahrer und der 69-jährige Beifahrer wurden schwer verletzt. Ein tödliches Ende nahm das Unglück für die 61 Jahre alte Insassin auf der Rückbank. Sie erlitt bei dem Unfall so schwere Verletzungen, dass sie noch vor Ort starb.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare