weather-image
15°
29. Bergbad-Pokal-Schwimmfest: 2442 Einzel- und 129 Staffelstarts / Mit dabei: Dauersieger SG Neukölln aus Berlin

603 Schwimmer aus vier Nationen gehen auf Medaillenjagd

Bückeburg (jp). Mit dem Bergbad-Pokal-Schwimmfest kündigt sich einmal mehr das unzweifelhaft größte Schwimmsportereignis im Landkreis Schaumburg an. Am kommenden Wochenende, 21. und 22. Juni, werden wieder Hunderte Schwimmsportler aus mehreren Nationen im Bückeburger Bergbad zum Wettstreit um Platzierungen, Bestzeiten und Pokale antreten und das Bergbad für zwei Tage in das norddeutsche Mekka des Schwimmsports verwandeln. Zum 29. Mal hält die Schwimmabteilung des VfL Bückeburg unter Leitung von Ralph Seele die Organisation dieses Großereignisses in Händen.

veröffentlicht am 19.06.2008 um 00:00 Uhr

Der Sprung ins kühle Nass: Das Bild zeigt eine Wettkampfszene au

Mit Deutschland, den Niederlanden, Polen und den Vereinigten Staaten von Amerika gehen in diesem Jahr Teilnehmer aus vier Nationen beim Bergbad-Pokal-Schwimmfest an den Start. Das Meldeergebnis vermerkt 603 Schwimmsportler aus 33 Vereinen, 2442 Einzel- und 129 Staffelstarts. Mit dabei sind wie in fast jedem Jahr altbekannte Bergbad-Veteranen wie der SV Garbsen, die SF Unna und - natürlich - Dauersieger und Pokalverteidiger SG Neukölln aus Berlin. Von heimischer Seite sind neben den Gastgebern der VfL Bad Nenndorf, die Schwimm- und Sportfreunde Obernkirchen und der SC Stadthagen am Start. Mit gleich sieben Vereinen sind die Niederlande vertreten. Nach langjähriger Pause zum ersten Mal wieder dabei ist der SC Herford, der zwischen 1982 und 1989 sieben Mal den Bergbad-Pokal errang. Auch prominente Schwimmsportler haben in diesem Jahr wieder ihr Kommen zugesagt. Zum dritten Mal wird in diesem Jahr der mehrfache Deutsche Meister und Bronzemedaillengewinner der Kurzbahn-Europameisterschaften Oliver Wenzel im Bergbad auf Medaillenjagd gehen. Im vergangenen Sommer schwamm der Freund von Olympionikin Britta Steffen an gleicher Stelle gleich vier neue Bergbadrekorde. Außerdem im Bergbad am Start: Der zweimalige Jugend-Europameister Alibek Käsler aus Hannover sowie Jeanette Luster und Jeason Marcus, beide frisch gebackene deutsche Jahrgangsmeister. Das Bergbad-Pokal-Schwimmfest beginnt am Sonnabend, 21. Juni, um 7 Uhr mit dem Einschwimmen. Ende ist am Sonntagabend mit der Siegerehrung der erfolgreichsten Vereine durch Bürgermeister Reiner Brombach. An beiden Tagen werden das Sportbecken und der Sprungturm für den allgemeinen Badebetrieb gesperrt sein. Während des Wettkampfes lädt die Bückeburger Bäder GmbH zum "Tag der offenen Tür" ein. Insbesondere Schwimmsport-Fans sollten sich die knisternde Wettkampf-Atmosphäre rund um das große Sportbecken nicht entgehen lassen. Der Eintritt ins Bergbad ist an beiden Tagen frei. Sportlicher Höhepunkt des zweitägigen Großereignisses werden wieder die Finalläufe über die 100-Meter-Disziplinen am Sonntag sein. Los geht es gegen 10.30 Uhr mit den Endläufen über 100 Meter Schmetterling, es folgen um 13 Uhr 100 Meter Brust, danach 100 Meter Rücken und 100 Meter Freistil. Bei diesen packenden Herzschlag-Finals werden besonders viele Zuschauer am Beckenrand erwartet.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt