weather-image
SV Nienstädt schlägt den TSV Bückeberge 3:0 / SV Engern verliert beim TuS Lüdersfeld 0:1

6:0 in Algesdorf: SV Sachsenhagen neuer Tabellenführer

Kreisliga (luc). Einen Wechsel an der Tabellenspitze gab es zum Rückrundenauftakt in der Fußball-Kreisliga. Neuer Spitzenreiter ist nach einem 6:0-Erfolg beim TSV Algesdorf der SV Sachsenhagen. Der Tabellendritte SV Nienstädt kam zu einem 3:0-Heimsieg über den TSV Bückeberge. Im Duell der beiden Tabellenletzten setzte sich Schlusslicht VfL Bückeburg II mit3:2 beim Tabellenvorletzten FC Hevesen durch. Der SV Engern verlor in Lüdersfeld nicht nur die Punkte, sondern auch Metin Özkan.

veröffentlicht am 17.11.2008 um 00:00 Uhr

SV Nienstädt - TSV Bückeberge 3:0. Nach torloser erster Halbzeit, in welcher der Gast leichte spielerische Vorteile besaß, kam der Gastgeber nach dem Seitenwechsel immer besser ins Spiel. Nach nach einer Flanke von Torben Brandt kam Andrè Steinmeier völlig freistehend an den Ball (61.) und war zum 1:0 erfolgreich. Süleyman Kahraman erhöhte nach einem Zuspiel von Alexander Nicolai auf 2:0 (69.). Der SV spielte nun deutlich überlegen auf und erzielte vier Minuten vor dem Abpfiff durch Erhan Cinar den aufgrund einer starken zweiten Halbzeit auch in dieser Höhe verdienten 3:0-Endstand. MTV Rehren A.R. - TuS Sülbeck 0:0. In einem nur durchschnittlichen, dafür jedoch äußerst fairen Spiel unter guter Schiedsrichterleitung trennten sich der MTV Rehren A.R. und der TuS Sülbeck letztlich leistungsgerecht 0:0-Remis. Für den Gastgeber, der sich im ersten Abschnitt leichte Vorteile erspielen konnte, war es im 16. Spiel der Saison die erste Punkteteilung. TSV Algesdorf - SV Sachsenhagen 0:6. Deutlich unter Wert geschlagen wurde der TSV Algesdorf bei der 0:6-Heimniederlage gegen den SV Sachsenhagen. Nach torloser und ausgeglichener erster Halbzeit, in welcher der Gastgeber zwei große Möglichkeiten nicht nutzen konnte, brachte Ingo Poschlod den SV Sachsenhagen nach einem Foul an Ibrahim Aslan per Foulelfmeter mit 1:0 in Führung (50.). Tim Hensel baute die Sachsenhäger Führung auf 2:0 aus (70.). Als der TSV in der Schlussphase seine Abwehr öffnete und dem Spiel noch eine Wende geben wollte, nutzte der Gast die freien Räume und schloss seine Konterangriffe eiskalt ab. Ibrahim Aslan (82.) war per Nachschuss zum 0:3 erfolgreich. Nur zwei Minuten später fiel durch Hauke Fröhlich das 0:4. Wiederum nur eine Minute erzielte Tim Hensel das 0:5. Zwei Minute vor dem Abpfiff war Ingo Poschlod zum zu hoch ausgefallenen 0:6 erfolgreich. FC Hevesen - VfL Bückeburg II 2:3. In einem kampfbetonten Nachbarschaftsderby ohne spielerische Höhepunkte kam Schlusslicht VfL Bückeburg II zu einem knappen, dem Spielverlauf nach jedoch nicht unverdienten 3:2-Erfolg beim Tabellenvorletzten FC Hevesen. Christian Spilker (15.) brachte den Gast mit 1:0 in Führung, Tuncay (25.) erzielte den 0:2-Pausenstand. Nach dem Anschlusstreffer durch Andre Martin (65.) setzte der Gastgeber noch einmal alles auf eine Karte. In die Hevesener Drangperiode war Labinot Krasniqi (84.) zum 1:3 erfolgreich. Sergej Sessler konnte zwei Minuten vor dem Abpfiff nur noch zum 2:3-Endstand verkürzen. TuS Lüdersfeld - SV Engern 1:0. In einem temporeichen und kampfbetonten Spiel auf schwer bespielbarem Boden setzte sich der TuS Lüdersfeld aufgrund der besseren Tormöglichkeiten letztlich knapp aber verdient mit 1:0 über den SV Engern durch. Das Tor des Tages fiel bereits in der 6. Minute durch einen unhaltbaren Freistoß aus gut 20 Metern von Jens Richter. Der Engeraner Metin Özkan (60.) und der Lüdersfelder Levent Tatli (78.) mussten nach Roten Karten vorzeitig den Platz verlassen. TSV Liekwegen - SC Auetal 2:0. Recht stark begann der SC Auetal die Begegnung beim TSV Liekwegen, zu zählbaren Erfolgen kam er trotz einiger guter Möglichkeiten jedoch nicht. Nach dem 1:0 durch Benjamin Giesker (20.) bekam der TSV die Begegnung besser in den Griff. Auch nach dem Seitenwechsel hielt die leichte Liekweger Überlegenheit weiter an. Stefan Broandt (82.) war zum 2:0 erfolgreich. Der Gast setzte in der Schlussphase noch einmal alles auf eine Karte. Das Pech der Anfangsphase blieb ihm dabei bei zwei Pfostenschüssen bis zum Abpfiff treu.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt