weather-image
21°
SV Engern schrammt am Sieg vorbei

5:4-Fußballkrimi in Sachsenhagen

Kreisliga (jö). Sachsenhagen gegen Engern, das war wirklich nichts für schwache Nerven. Die Gäste führten sechs Minuten vor Schluss mit 4:3, verloren am Ende aber mit 4:5. Sachsenhagens Trainer Jürgen Hensel jubelte: "Unser Sieg war glücklich, aber heute zählt nur das Ergebnis."

veröffentlicht am 22.09.2008 um 00:00 Uhr

Der SV Engern bewies trotz seiner Niederlage erneut, dass er auch bei den Spitzenteams absolut mithalten kann. In einem kuriosen Spiel fielen vier Tore durch Elfmeter. Ingo Poschlod verwandelte für die Platzherren in der 20. Minute den ersten. Kai Moch glich in der 45. Minute zum 1:1 aus, ebenfalls mit einem Strafstoß. Sachsenhagen hatte zu wenig Tempo gemacht. Engern war mit seinen schnellen Vorstößen gefährlicher. Nach der Pause überschlugen sich die Ereignisse: Kai Moch erzielte mit einem Foulelfmeter in der 51. Minute die 2:1-Führung der Gäste. Sachsenhagen glich mit dem ersten aus dem Spiel entstandenen Tor in der 68. Minute aus, Hauke Fröhlich traf mit einem ansatzlosen Schuss. Danach kam Engerns stärkste Phase: Metin Özkan ging zweimal durch und erzielte die 3:2- (72.) und 4:2-Führung (80.) der Gäste. Das Spiel schien entschieden zu sein. Als Ingo Poschlod aber per Elfmeter verkürzte (84.), wurde Sachsenhagen nochmal munter. Den 4:4-Ausgleich erzielte erneut Ingo Poschlod in der 88. Minute und den 5:4-Siegtreffer Marcel Fritsche in der 92. Minute. SVS: Beckedorf, Fritsche, Mandler (46. Förster), Pawlik, Hensel, Blaser, Fröhlich, Riesen, Ademi, Aslan (46. Dennis Poschlod), Ingo Poschlod. SVE: Zerbst, Funk, Karg, Holstein, Moch, Marth, Banasiak, Milewczik,Özkan, Watermann, von Quadt.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare