weather-image
1. Shotokan Karate Dojo Rinteln gewinnt beim 7. Lagenser Kempo-Cup insgesamt 19 Pokale / Stephan Roje schlägt Michael Schilling

5:3-Finalerfolg: Jean Roje gewinnt den Bruderkampf gegen Marc

Karate (seb). Das 1. Shotokan Karate Dojo Rinteln fuhr zum 7. Lagenser Kempo-Cup und konnte 15 Pokale erkämpfen. Dazu kamen noch 19 weitere gute Platzierungen.

veröffentlicht am 22.05.2008 um 00:00 Uhr

15 Pokale konnte der 1. Shotokan Karate Dojo Rinteln beim 7. Lag

Für das Karate Dojo Rinteln war es eine Herausforderung, denn die Rintelner bekamen es mit Sportlern aus den Bereichen Taekwondo, Kungfu und Kempo zu tun. Des Weiteren wurde auch nach anderen Wettkampfregeln gekämpft. Während sich die erfahrenen Aktiven schnell an die Situation anpassen konnten, mussten gerade die Kinder auf diese neuen Verhältnisse eingestellt werden. Am Vormittag standen Kata (Formenläufe) und das Kihon Kumite (Partnerübungen) auf dem Programm. Bereits hier konnten schon einige Podestplätze erkämpft werden. Tabea Dierks erreichte in der Gruppe Kinder einen 3. Platz in der Kata Disziplin der Unterstufe. Daniel Seewald belegte nach überzeugenden Leistungen den 2. Platz in der Disziplin Kata der Gruppe Kinder Mittelstufe. Ebenfalls erfolgreich war Alina Betger bei den Kindern der Mittelstufe mit zwei dritten Plätzen in der Kata und Kihon Kumite. Laura Stübig erreichte den 1. Platz in der Disziplin Kata und den 2. Platz im Kihon Kumite der Gruppe Schüler Mittelstufe. Osahma Fares, für den es die erste Teilnahme an einem Turnier war, belegte den 2. Platz im Kihon Kumite der Kinder Mittelstufe. Liridon Qela setzte sich in der Gruppe Jugend Unterstufe durch und holte Platz 1 in der Kata und Platz 2 im Kumite (Freikampf), wo er gegen Gegner, die Gürtelgrade höher waren, voll überzeugte. Am Nachmittag folgten die Kumite (Freikampf) Disziplinen der Junioren und Senioren. Jean und Marc Roje starteten in der Disziplin Kumite Junioren Oberstufe. Die Zwillingsbrüder konnten alle ihre Begegnungen klar für sich entscheiden, gaben höchstens einen Punkt in ihren Kämpfen ab und gewannen immer vor Ablauf der Kampfzeit. Im Finale standen sich dann Jean und Marc Roje gegenüber, den Jean nach einem spannenden Kampf mit 5:3 für sich entscheiden konnte. Bereits am Vormittag konnte Marc Roje in dieser Gruppe den 3. Platz in der Kata Disziplin belegen, Jean Roje belegte hier Rang 4. Auch in der Disziplin Kihon Kumite erreichte Marc Roje trotz spektakulären Fußtechniken nur den 4. Platz. Stephan Roje und Daniel Schmidt gingen in der Disziplin Kumite Oberstufe bis 75 kg an den Start. Besonders die Begegnung zwischen dem Trainer des 1. Shotokan Karate Dojo Rinteln, Stephan Roje, und dem Trainer des Budo SV Rinteln, Michael Schilling, wurde mit Spannung erwartet. Stephan Roje siegte in einem sauber geführten Kampf mit 6:0-Punkten vor Ablauf der regulären Kampfzeit. Und so ging es auch weiter, ohne auch nur einen Punkt in seinen Kämpfen abzugeben, belegte Roje souverän den 1. Platz. Eine Sensation schaffte Daniel Schmidt im Kampf um Platz 3. Hier stand der Blaugurt (5. Kyu) nun Michael Schilling (Schwarzgurt) gegenüber. In einem Nerven aufreibenden Kampf, in dem es hin und her ging, schaffte Schmidt einen 6:4-Sieg über Schilling und sicherte sich Platz 3. Bereits am Vormittag belegte Schmidt in der Disziplin Kata in seiner Gruppe den 1. Platz. Zwei weitere 4. Plätze erreichte Anatolij Betger in der Disziplin Kata Senioren Unterstufe und im Kumite Senioren über 75 kg. Einen weiteren großen Erfolg erreichte das 1. Shotokan Karate Dojo Rinteln bereits am 10. Mai beim Niedersachsen Randori in Northeim. Die beiden Landeskaderathleten Jean und Marc Roje wurden von Landestrainer Mark Haubold für die offizielle Deutsche Karate Meisterschaft der Junioren des Deutschen Karate Verbandes,die am 14. und 15. Juni in Ilsenburg stattfindet, nominiert.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt