weather-image
19°
×

500 Ehrenamtliche in 22 Gemeinden

Christa Harms kümmert sich seit rund drei Monaten um die Koordinierung der Ehrenamtlichen in der Schaumburg-Lippischen Landeskirche. Für den Bereich der alten Grafschaft Schaumburg ist Diana Ludwig zuständig. Harms war früher selbst in der Flüchtlingshilfe aktiv und arbeitet heute beim Diakonischen Werk. Sie hat Kontakt zu 22 Kirchengemeinden, in denen sich etwa 500 Ehrenamtliche, verteilt auf ein Dutzend Helferkreise engagieren.

veröffentlicht am 22.05.2016 um 17:38 Uhr

Für die Tagung in Lauenhagen hat Harms zusätzliche Unterstützung der Aktion Mensch erhalten. Ihre Arbeit empfindet sie als sehr erfüllend. „Es ist so wichtig, dass wir den Ehrenamtlichen etwas Gutes tun“, sagt sie. Denn ohne ihren Einsatz würde die ganze Flüchtlingsarbeit überhaupt nicht zu bewerkstelligen sein. Das Ehrenamt sei allerdings nicht immer nur erfüllend, sondern könne auch ein „echter Knochenjob“ sein. „Darum brauchen sie Hege und Pflege“, betont Harms. Im vergangenen Jahr habe es einen regelrechten „Hype“ in der Flüchtlingshilfe gegeben. Doch das Ende ist noch nicht in Sicht. Das gewaltige Durchhaltevermögen der Ehrenamtlichen sei beeindruckend.

Kontakt: harms@diakonie-schaumburg-lippe.de



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige