weather-image
15°
×

Jubiläum der besonderen Art bei Lenze / Erfolgsmodell des Spezialisten für Antriebs- und Automatisierungstechnik

500 000. Servomotor treibt Prüfstand in Frankreich an

Groß Berkel/Extertal (red). Produktionsjubiläum in der Motorenfertigung von Lenze in Extertal: Der 500 000. Servomotor aus der L-force Baureihe MQA wird künftig einem Motorenprüfstand eines französischen Kunden die notwendige Antriebskraft verleihen. Servomotoren sind bei Lenze Erfolgsmodelle und konnten selbst im Krisenjahr 2009 Zuwächse erzielen. Gegenüber Standarddrehstrommotoren können die schlank konstruierten Servomotoren sehr viel schneller beschleunigen, lassen sich platzsparend einbauen und verbrauchen dazu noch weniger Strom.

veröffentlicht am 26.05.2010 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 01.03.2018 um 17:01 Uhr

Groß Berkel/Extertal (red). Produktionsjubiläum in der Motorenfertigung von Lenze in Extertal: Der 500 000. Servomotor aus der L-force Baureihe MQA wird künftig einem Motorenprüfstand eines französischen Kunden die notwendige Antriebskraft verleihen. Servomotoren sind bei Lenze Erfolgsmodelle und konnten selbst im Krisenjahr 2009 Zuwächse erzielen. Gegenüber Standarddrehstrommotoren können die schlank konstruierten Servomotoren sehr viel schneller beschleunigen, lassen sich platzsparend einbauen und verbrauchen dazu noch weniger Strom. „Das alles sind gute Gründe, warum diese Technologie in immer mehr industriellen Anwendungen zum Einsatz kommt“, sagt Produktmanager Daniele Lasenzaniro. „Roboter in der Automobilindustrie sind hier das wohl bekannteste Beispiel.“

Das Unternehmen hebt eine engagierte Belegschaft in der Motorenfertigung am Standort Extertal sowie ein innovativ denkendes Entwicklungsteam hervor. Hier entstünden immer wieder neue Ideen für Verbesserungen, die den Weg dafür bereitet haben, dass Lenze erfolgreich im Markt vertreten ist – Tendenz vor allem international deutlich steigend. Ein Beispiel dafür sind Bestellungen in hohen Stückzahlen für die sogenannten Pitch-Antriebe in Windkraftanlagen. Herbert Pankow, Leiter der Motorenproduktion und damals Konstrukteur der ersten Servomotoren, lobt die enge Zusammenarbeit zwischen Entwicklung und Fertigung. „Das ist ein kleines Team, ohne das wir nicht da wären, wo wir jetzt stehen.“

Servomotoren gelten bei Lenze als Erfolgsmodell: Nun ging das 500 000. Exemplar an den Kunden.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige