weather-image
14°

Samtgemeinde investiert in ihren Bauhof

50 000 Euro für den Fuhrpark

Eilsen (kk). Über 50 000 Euro will die Samtgemeinde Eilsen im kommenden Jahr in die Geräte- und Fahrzeugausstattung ihres Bauhofes investieren. Der Samtgemeinderat stimmte jetzt der Anschaffung eines Aufsitzrasenmähers und dem Kauf eines Auslegermähwerkes grundsätzli ch zu.

veröffentlicht am 11.12.2008 um 00:00 Uhr

Dabei ist der Begriff "Aufsitzrasenmäher" allerdings etwas irreführend. Das Fahrzeug der Firma John Deere, das nun angeschafft werden soll, kann nämlich viel mehr als nur Rasenmähen. Durch eine Heckzapfwelle lassen sich unterschiedliche Geräte anbauen, sodass der Mäher vielseitig einsetzbar ist. Das Fahrzeug hat eine Straßenzulassung, kann also aus eigener Kraft die unterschiedlichen Einsatzorte erreichen. Gemäht werden müssen große Rasenflächen zum Beispiel auf Sportplätzen. Dem Bauhof waren vier unterschiedliche Fabrikate zum Testen zur Verfügung gestellt worden. Der John Deere ersetzt zwei Geräte vom Typ Holder, die zehn und 15 Jahre alt sind und inzwischen durch Reparaturen erhebliche Kosten verursachen. Der vorhandene kleine Fendt-Traktor soll durch ein neu anzuschaffendes Auslegermähwerk ergänzt werden. Damit wird die Grabenreinigung erleichtert, da in Zukunft der Graben von der Straßenseite aus auf allen Seiten gemäht werden kann. Zusatzgeräte ermöglichen das Schneiden von Hecken und das Ausputzen von Pflaster. Vor der Anschaffung werden sich die Praktiker das Gerät erst noch vorführen lassen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt