weather-image
10°
×

Postsportverein Hameln zieht bei Jahreshauptversammlung Bilanz

45. Geburtstag wurde gut genutzt

Hameln. Die Mitgliederzahl beim Postsportverein Hameln hat sich nur unwesentlich verändert. Den 45. Geburtstag des Vereins im Jahr 2009 wurde intensiv dazu genutzt, Werbung für die Sportarten zu machen. Highlight war im März 2009 die einwöchige Präsentation des Vereins in der Stadtgalerie Hameln. Die Geburtstagsfeier mit einem „Tag der offenen Tür“ gehörte auch zu den Höhepunkten. Dieses Jahr wird es einen Basar in der Kleinsporthalle geben.

veröffentlicht am 24.03.2010 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 02.11.2016 um 23:41 Uhr

Hameln. Die Mitgliederzahl beim Postsportverein Hameln hat sich nur unwesentlich verändert. Den 45. Geburtstag des Vereins im Jahr 2009 wurde intensiv dazu genutzt, Werbung für die Sportarten zu machen. Highlight war im März 2009 die einwöchige Präsentation des Vereins in der Stadtgalerie Hameln. Die Geburtstagsfeier mit einem „Tag der offenen Tür“ gehörte auch zu den Höhepunkten. Dieses Jahr wird es einen Basar in der Kleinsporthalle geben. Die Kosten für die zwei Wasserschäden in der Schießanlage, bedingt durch defekte Rohre und Heizung, werden von der Versicherung übernommen. Mit einem ausgeglichenen Haushalt startet der Verein in das neue Geschäftsjahr, obwohl die immer weiter steigenden Kosten für das Vereinsheim nur noch schwer aufzubringen sind. Alle Einsparmöglichkeiten sind ausgeschöpft. Eine Erhöhung der Einnahmen durch mehr Mitglieder und Sponsoren muss das Ziel sein. Mit Prämien für das Werben neuer Mitglieder, war und ist man erfolgreich. In der Gymnastiksparte wird Funktionstraining und Rehasport/ Wirbelsäule, die von den Krankenkassen bezahlt werden, angeboten. Das Angebot „Fit bis ins hohe Alter“ mit Sturzprophylaxe wird geplant. Der 2. Vorsitzende, Hans-Dieter Riechert, Kassenwart, Wolfgang Kratzsch, und Sport- und Jugendwart, Daniel Riechert, wurden für weitere zwei Jahre einstimmig gewählt. Schriftwart Hans Krienke lehnte nach zweijähriger Ausübung seines Amtes die Wiederwahl aus privaten Gründen ab. Mit Rainer Wischollek, Spartenleiter Tischtennis, fand sich ein neuer Schriftwart. Die Heimleitung bleibt in den Händen von Rosemarie Hachmeister. Carina Wehage wurde für ihre Teilnahme an den deutschen Meisterschaften, Luftpistole und die erfolgreiche Werbung mehrerer neuer Mitglieder beglückwünscht und geehrt. Die Hockeymannschaft der männlichen Jugend konnten für den Gewinn des Silberpokals sowohl in der Hallen- als auch in der Feldsaison ausgezeichnet werden. Heinz Hachmeister, Schützensparte, wurde für langjährige Leitung der Schützensparte und großen Einsatz für den Verein zum Ehrenmitglied ernannt. Für 25-jährige Mitgliedschaft im Verein wurden Lieselotte Wudke, Kurt Neitzel und Rosemarie Vehlies mit Urkunde und silberner Ehrennadel ausgezeichnet.

Die Hockeymannschaft der männlichen Jugend räumte letztes Jahr ab.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige