weather-image
25°
Weserstädter weiter Spitzenreiter und erster Aufstiegsaspirant in die Oberliga

4:2 in Stadthagen: RW Rinteln bleibt die Nummer 1 in Schaumburg

Tennis (nem). Mit einem hart erkämpften Sieg im Lokalderby beim TC Grün-Weiß Stadthagen untermauerten die Herren von Rot-Weiß Rinteln, dass die Mannschaft die Nummer 1 in Schaumburg bleibt. Damit sind die Weserstädter nicht nur unangefochten Tabellenführer, sondern haben auch die besten Aussichten, in die Oberliga zurückzukehren.

veröffentlicht am 20.05.2008 um 00:00 Uhr

Christoph Kalbe gewann das Schlüsselspiel gegen Ulrich Makowka i

Landesliga - Herren: GW Stadthagen - RW Rinteln 4:2. Entscheidend war, dass in den Schlüsselspielen auf den Positionen 3 und 4 am Ende die Jugend und die Kraft über die Erfahrung siegte. Allerdings profitierte Christoph Kalbe bei seinem Dreisatzsieg von der Tatsache, dass Ulrich Makowka durch eine Schulterverletzung stark gehandicapt war und praktisch ohne Aufschlag und Vorhand spielte. Eine starke Leistung bot auf Stadthäger Seite trotz seiner Niederlage der erst 18-jährige Eric Volochine, der Markus Brandt durchaus in Bedrängnis brachte und die neue Nummer 1 in Schaumburg werden könnte. Mit den gezeigten Leistungen sollte die Rückkehr in die Oberliga für Rinteln nun kein Problem mehr sein, zumal zum Ende der Serie USA-Heimkehrer Martin Wallenstein sogar noch zum Zuge kommen könnte. Die Ergebnisse: Eric Volochine - Markus Brandt 2:6/4:6, Ulrich Makowka - Christoph Kalbe 1:6/6:4/1:6, Oliver Theiß - Jörg Crombach 6:4/4:6/0:6, Martin Grund - Lars-Uwe Hofmeister 6:3/6:1. Theiß/Grund - Brandt/Kalbe 6:4/6:1, Makowka/Horst - Crombach/Hofmeister 5:7/4:6. Verbandsliga - Damen: TC Westend Hameln - GW Stadthagen 1:1. Beim Stande von 1:1 wurde die Begegnung in Hameln wegen Unbespielbarkeit der Plätze abgebrochen. Die Fortsetzung erfolgt am 25. Mai. Verbandsliga - Herren: RW Ronnenberg - Bückeburger TV 1:5. Die abstiegsbedrohten Gäste wirkten in Ronnenberg wie ausgewechselt, denn mit dieser starken Leistung war nach den bisherigen Ergebnissen nicht unbedingt zu rechnen. Bereits nach den Einzeln waren die Weichen auf Sieg gestellt, und mit zwei weiteren Punkten in den Doppeln ein toller Sieg vollendet. Nun wird Bückeburg noch einmal voll angreifen, um doch noch den Klassenerhalt zu packen. Die Ergebnisse: Felix Schulze - Michael Kriehn 4:6/6:3/6:2, Stefan Völkening - Peter Mai 1:6/6:7, Alexander Lempert - André Munkelt 6:7(3:6, Yannik Oelmann - Nils Chluba 2:6/2:6. Völkening/Neue - Kriehn/Munkelt 3:6/3:6, Schulze/Oelmann - Mai/Chluba 4:6/6:4/1:6. Verbandsklasse - Herren: SW Hannover - GW Stadthagen II 3:3. Mit einer Punkteteilung kehrte die Mannschaft von GW Stadthagen II, die auf Fußballtorwart Anton Smirnov verzichten mussten, aus Hannover zurück. Damit hat die Stadthäger Reserve es nun im nächsten Heimspiel gegen Schlusslicht Germania List in der Hand, den Klassenerhalt bereits perfekt zu machen. Die Ergebnisse: Thomas Heinrich - Steffen Trage 3:6/4:6, Frederic Gelbrich - Tobias Söffker 6:2/5:7/3:6, Lennart Schmidt - Flavio Redlich 4:6/6:4/6:0, Sebastian Rang - Maximilian Warchol 6:3/6:2. Heinrich/Gelbrich - Trage/Söffker 3:6/4:6, Schmidt/Rang - Redlich/Warchol 6:2/7:5.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare