weather-image
23°
×

40-Jähriger von Arbeitskollegen mit Messer angegriffen

Bad Münder. Ein 40 Jahre alter Mann aus Bad Münder ist am späten Sonntagabend durch einen tiefen Stich in den Rücken schwer verletzt worden. Eine akute Lebensgefahr bestehe nicht, da keine Organe getroffen wurden, hieß es. Das Opfer war um 23.20 Uhr ins Klinikum Springe gekommen, um sich behandeln zu lassen.

veröffentlicht am 07.07.2014 um 13:48 Uhr

Bad Münder. Ein 40 Jahre alter Mann aus Bad Münder ist am späten Sonntagabend durch einen tiefen Stich in den Rücken schwer verletzt worden. Eine akute Lebensgefahr bestehe nicht, da keine Organe getroffen wurden, hieß es. Das Opfer war um 23.20 Uhr ins Klinikum Springe gekommen, um sich behandeln zu lassen.

Der Verletzte sagte, er sei von einem Arbeitskollegen an der Echternstraße in Bad Münder mit einem Messer angegriffen worden. Das für Mord, Totschlag und Körperverletzung zuständige 1. Fachkommissariat in Hameln hat die weiteren Ermittlungen übernommen. Verdächtig ist ein 36-Jähriger, der derzeit von der Polizei vernommen wird. Er soll im Anschluss an die Messerattacke von fünf Männern, darunter der 40-Jährige, zusammengeschlagen worden sein.

Mehr dazu lesen Sie morgen in Ihrer NDZ.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige