weather-image
28°
×

Ortsgruppe Tündern im DRK ehrt Mitglieder

3638 Helferstunden

Tündern. Auf ein reges Vereinsleben blickte die Vorsitzende des tündernschen DRK, Marianne Habenicht, in der Jahreshauptversammlung zurück. „Das ist nur möglich gewesen, weil wir so viele Aktive auch außerhalb des Vorstandes haben“, sagte sie und führte drei Blutspendeaktionen, Kaffeenachmittage, Frühstückstreffs, Busfahrten, Haussammlungen und Patchwork-Nähen an. Insgesamt 3638 Helferstunden seien so zusammengekommen.

veröffentlicht am 31.03.2011 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 01.11.2016 um 19:21 Uhr

Christa Pfennig und Karin Rischmüller sorgen als Leiterinnen der Tanzsportgruppe beziehungsweise der Seniorengymnastik für Bewegung im DRK: Immerhin 216 Personen spendeten Blut. Davon waren zwölf Frauen und Männer zum ersten Mal dabei.

Wiederwahlen gab es bei der Neubesetzung der Vorstandsämter: Vorsitzende Marianne Habenicht, stellvertretende Vorsitzende Christiane Klemme, Schatzmeisterin Gisela Goroncy, Schriftführerin Gisela Hentze wurden im Amt bestätigt. Beisitzerinnen sind Ingeborg Hentschel, Marianne Kiene, Wilma Kreth, Cornelia Knappe, Christa Pfennig, Hildegard Schaper und Edith Schulze. Mehrere Jubilarinnen, darunter Auguste Brockmann (seit 70 Jahren Mitglied), Elisabeth Bettig, Elisa Huxhagen und Ingeborg Meyer (jeweils 60 Jahre dabei) konnten an der Versammlung nicht teilnehmen. Ihnen werden Urkunde und Nadel zu Hause überreicht. Für 50-jährige Mitgliedschaft wurden Karla Hilgenböcker, Edith Klingeberg und Edith Schulze geehrt. 40 Jahre sind Hermine Gold, Irma Gold, Ursula Meyer und Gertrud Wollenweber DRK-Mitglieder; 25 Jahre Birgit Bormann-Bernt, Annelie Budde, Doris Habenicht, Gisela Janeke, Cornelia Knappe und Christine Schaper dabei.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige