weather-image
Drei Brandeinsätze und eine Hilfeleistung 2010 / Heinrich Düfel und Wilhelm Jürgens für 60-jährige Mitgliedschaft ausgezeichnet

3627 Stunden Dienst hielten Reinerbecks Feuerwehr fit

Reinerbeck (wj). Die Bilanz des Jahres 2010, die Ortsbrandmeister Torsten Pieper in der Jahreshauptversammlung der Ortsfeuerwehr Reinerbeck zog, war beeindruckend: Drei Brandeinsätze und eine Hilfeleistung, dazu insgesamt 3627 Stunden ehrenamtlicher Dienst wurde von den 43 Aktiven geleistet. Unterstützt wurden diese von 15 Kameraden der Altersabteilung, 27 Mitgliedern der Jugendfeuerwehr und 66 Förderern.

veröffentlicht am 09.02.2011 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 02.11.2016 um 00:21 Uhr

Die Geehrten und Beförderten der Ortsfeuerwehr Reinerbeck mit Ortsbrandmeister Torsten Pieper (li.), stellv. Gemeindebrandmeiste

Darüber hinaus wurde an Jubiläen der Nachbarwehren teilgenommen und eine Einsatzübung in der Lügder Tunnelröhre aufmerksam verfolgt. Osterfeuer, Maifeier, hohe Geburtstage, Gemeinde- und Kreiswettbewerbe waren weitere Termine, an denen teilgenommen wurde. Über zufriedenstellende Finanzen berichtete Kassenwart Heinrich Jürgens, als okay geprüft von Helmut Ludewig und Wolfgang Schulz.

Detailliert war der Bericht des stellvertretenden Ortsbrandmeisters Ulrich Brakemeier über die aktiven Gruppen, 580 Stunden praktischer Dienst, 161 Stunden theoretischer Dienst, 243 Stunden für Lehrgänge und weit über 1000 Stunden Unterstützung der Jugendfeuerwehr waren auch hier die Bilanz. Über diese berichtete im Einzelnen Jugendfeuerwehrwartin Sandra Blakeley. Das Jahresprotokoll von Schriftführerin Silvia Jürgens rundete das Feuerwehr-Jahresgeschehen ab. Zum neuen Kassenprüfer wurde Manfred Homoth berufen. Breiten Raum nahmen dann die Ehrungen und Beförderungen ein: Abschnittsleiter West, Jürgen Selle, zeichnete Marlon Brakemeier, Oliver Homoth, Fred Jürgens und Ralf Kappmeyer mit dem Ehrenzeichen für 25 Jahre aktiven Feuerwehrdienst nebst Urkunde aus und Heinrich Düfel und Wilhelm Jürgens mit dem Abzeichen des Niedersächsischen Landes-Feuerwehrverbandes für 60-jährige Feuerwehr-Mitgliedschaft sowie Werner Jürgens und Willi Jürgens für 40-jährige Feuerwehr-Mitgliedschaft.

Die Beförderungen erfolgten durch den stellvertretenden Gemeindebrandmeister Jens Pieper: Ortsbrandmeister Torsten Pieper zum Hauptlöschmeister, und den Dienstgrad erster Hauptfeuerwehrmann erhielten Ralf Kappmeyer, Frank Glöckner und Rainer Hillmann und den des Hauptfeuerwehrmannes André Heuer. Marc Jürgens wurde von Ortsbrandmeister Torsten Pieper zum Feuerwehrmann ernannt. Glückwünsche, Dank und Anerkennung gab es auch von Ortsbürgermeisterin Christa Jakobi. An Terminen für das Jahr 2011 ragen der Feuerwehr-Verbandstag in Hessisch Oldendorf, der Motorsäge-Lehrgang im März, das 40-jährige Reinerbecker DRK-Jubiläum am 19. Februar, Osterfeuer, Maifeier, mehrere Feuerwehr-Jubiläen, die Gemeinde- und Kreiswettbewerbe sowie das Kreisjugendfeuerwehrzeltlager in Aerzen heraus.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt