weather-image
Heimniederlage für HSG Hess. Oldendorf

34:37-Pleite: Rückschlag im Abstiegskampf

Handball (mic). Eine ganz bittere 34:37-Heimpleite kassierten die Handballer der HSG Fuhlen-Hess. Oldendorf gegen den direkten Tabellennachbarn SJB Binnen. Stinksauer, frustriert und wenig gesprächsbereit verließ HSG-Trainer Ulf Severin nach der schmerzhaften Niederlage die Sporthalle am Rosenbusch. Damit bleiben die Weserstädter in der gefährdeten Abstiegszone der Liga hängen.

veröffentlicht am 12.02.2007 um 00:00 Uhr

Ulf Severin war stinksauer und frustriert nach der vermeidbaren

"Mit 34 geschossenen Toren und einer sicheren Führung darf man den Sieg nicht mehr aus den Händen geben. Wir haben in der Abwehr geschlampt und uns zu viele Schnitzer erlaubt, obwohl Keeper Benjamin Timm eine starke Vorstellung geboten hat und sogar vier Siebenmeter parieren konnte", ließ Severin Dampf ab. Dabei begannen die Weserstädter sehr engagiert und setzten sich nach dem 2:2 und 4:4-Ausgleich zur 7:4-Führung (14.) ab. Der agile Jens Krettek erhöhte zum 10:4-Zwischenstand (17.). Doch mit zunehmender Spieldauer wirkte die löchrige HSG-Deckung immer konfuser und phasenweise überfordert. SJB-Torjäger Axel Stratmann (15 Treffer) kam häufig zu leichten Toren und verkürzte zum 15:12 und 20:17-Pausenstand. Nach dem Wechsel erzielten die griffigen und kampfstarken Gäste den 22:22-Ausgleich. Andreas Müller (8 Tore) war für Binnen erfolgreich. Die Partie blieb über ein 29:29 spannend und ausgeglichen. Allerdings leistete sich die HSG-Crew in der hektischen Schlussphase einige leichtfertige Abspielfehler und luden die Gäste zu Kontern ein. Über ein 31:33 und 33:35-Rückstand schwammen den Weserstädtern die Felle davon. Am Ende feierte Binnen einen verdienten 37:34-Auswärtserfolg. "Wir hatten auch etwas Pech im Abschluss und dürfen jetzt den Kopf nicht hängen lassen", gab sich HSG-Trainer Ulf Severin für die kommenden schweren Auswärtsaufgaben in Rohrsen und in Emmerthal kämpferisch. HSG: Krettek 10, Wassiljew 5, Lange 6, Peters 3, R. Pasternak 3, May 3, Sokolowski 3, Heppner 1.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt