weather-image
SC gewinnt gegen RW Hess. Oldendorf

3:2-Erfolg: Weserpokal für Deckbergen-Schaumburg

Fußball (de). Der SC Deckbergen-Schaumburg hat den Großenwiedener Weserpokal gewonnen. Die Hass-Truppe setzte sich im Endspiel 3:2 gegen RW Hessisch Oldendorf durch.

veröffentlicht am 25.07.2006 um 00:00 Uhr

Die Spiele um den Weserpokal fanden im Rahmen der Großenwiedener Sportwoche statt. In der Vorrunde waren die Rot-Weißen für den ursprünglich vorgesehenen TSC Fischbeck eingesprungen und gewannen 3:1 gegen den TuS Rohden-Segelhorst. In der zweiten Vorrundenbegegnung schaltete der SC Deckbergen-Schaumburg Gastgeber TSV Großenwieden aus. Im Endspiel ging RW Hessisch Oldendorf nach fünf Minuten durch Tuncay Yalcin 1:0 in Führung, die Frank Stasitzek in der 10. Minute zum 1:1 ausglich. Nach dem Seitenwechsel erlangte der SC Deckbergen-Schaumburg eine leichte Feldüberlegenheit und ging in der 49. Minute durch Christian Suhr 2:1 in Führung. In der 56. Minute war es wieder Yalcin, der zum 2:2 erfolgreich war. Der Siegtreffer zum 3:2-Endstand für das Team aus dem NFV-Kreis Schaumburg gelang Sascha Hengst sieben Minuten vor Ende der Partie. Im Pokal für zweite Mannschaften hatten sich die SSG Halvestorf-Herkendorf nach einem 5:0-Erfolg gegen TuS Rohden-Segelhorst und der SC Deckbergen-Schaumburg nach einem 2:0 gegen die Gastgeber für das Endspiel qualifiziert. Da Deckbergen-Schaumburg keine komplette Mannschaft aufbieten konnte, sprang Großenwieden ein und verlor gegen Halvestorf-Herkendorf 4:6.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare