weather-image

3:1-Auswärtssieg: Thürnau-Truppe überrascht

Jugendfußball (gk). In der A-Junioren-Niedersachsenliga setzte sich der VfL Bückeburg mit 3:1 im ersten Punktspiel beim MTV Treubund Lüneburg durch und brachte unerwartet drei wichtige Auswärtszähler mit in die Residenzstadt.

veröffentlicht am 05.09.2006 um 00:00 Uhr

Schon in den ersten 20 Minuten gaben die Thürnau-Schützlinge in der Salzstadt den Ton auf dem Spielfeld an. Sie kamen zu guten Möglichkeiten, die vorerst jedoch noch nichts einbrachten. Auf der anderen Seite gelangen der Treubund-Elf erst nach diesem Zeitpunkt die ersten gefährlichen Angriffe, doch Hoffmann im VfL-Kasten machte die Lüneburger Chancen zunichte. Die Bückeburger gingen in der 37. Minute mit 1:0 in Führung, denn nach einem Einwurf von Claes verlängerte Popaj die Kugel auf Yasin Korkmazyigit, der aus fünf Metern abschloss. Fünf Minuten später glichen die Lüneburger den Rückstand nach einem Eckstoß aus. Doch noch vor dem Pausenpfiff gelang den Gästen das wichtige 1:2. Tolga Altunsöz setzte gegen zwei Gegenspieler durch und traf flach ins rechte Toreck. Auch in der zweiten Halbzeit hatten die Bückeburger mehr vom Spiel. Sie waren überlegen und besaßen auch in diesem Abschnitt noch gute Gelegenheiten. Dagegen versuchten die Gastgeber über Konterangriffe zum erneuten Ausgleich zu kommen. Aber die VfL-Abwehr konnte in den zweiten 45 Minuten den eigenen Kasten sauber halten. Vielmehr baute die Thürnau-Elf ihren Vorsprung noch aus, als Haki Popaj in der 72. Minute einen Abpraller zum 3:1-Auswärtserfolg für den VfL Bückeburg im Tor versenkte.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare