weather-image
28°
×

Senioren aus Fischbeck nähen für Brustkrebspatientinnen

31 Herzkissen für die Seele

Fischbeck. Insgesamt 16 Bewohner der Seniorenresidenz am Stift in Fischbeck warteten auf Michaela Rathkolb, Leiterin der Initiative „Weserbergländer Herzen helfen“. Sie halten farbenfrohe, herzförmige Kissen, die sie nach einem speziellen Schnitt genäht haben und nun an Frauen nach einer Brustkrebs-OP verschenken. Unter den Arm geklemmt, helfen die Kissen, die Wunde vor Stoß oder Druck zu schützen und bieten Mitgefühl und Trost – eben von Herz zu Herz.

veröffentlicht am 26.06.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 15.11.2016 um 08:39 Uhr

Eine Woche lang waren die Damen und Herren unter der Anleitung der Ergotherapeutin Sandra Weynans und ihren Teamkolleginnen fleißig kreativ. „Anfangs war die ungewohnte Arbeit für die Finger noch etwas schwierig“, so Weynans. „Aber alle hatten so viel Freude daran, und wir haben mehr geschafft, als wir uns vorgestellt hatten.“ Ihre 31 Kissen gaben sie nun Michaela Rathkolb, die sie an eine der vier Kliniken weitergeben wird, die von der Initiative regelmäßig mit helfenden Herzen versorgt werden. Und die Senioren sind sich einig: „Das hat uns allen so viel Spaß gemacht, besonders weil wir damit etwas Gutes bewirken. Das machen wir auf jeden Fall noch einmal.“ Infos im Internet www.herzkissen-weserbergland-lippe.blogspot.de oder Tel. 05751/9677457.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige