weather-image
26°
×

31 000 Menschen in Hannover von Bombenentschärfung betroffen

Wegen der Entschärfung eines Blindgängers müssen in der Südstadt von Hannover am Dienstagabend voraussichtlich 31 000 Menschen ihre Wohnungen verlassen. Die 250-Kilo-Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg war am Dienstag bei Abrissarbeiten auf einem ehemaligen Schulgelände entdeckt worden, teilte die Feuerwehr mit. Wegen des Zustands des Blindgängers hat der Kampfmittelräumdienst eine zügige Entschärfung empfohlen. Es kann zu massiven Problemen im Straßen- und Bahnverkehr kommen.

veröffentlicht am 19.05.2015 um 17:27 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 07:41 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige