weather-image
11°

30-Jähriger hantiert mit Softair-Gewehr

Ein größerer Polizeieinsatz sorgte in Tündern für Aufsehen. Fünf Streifenwagen fuhren mit eingeschaltetem Blaulicht zu einem Wohnhaus an der Tünderschen Straße. Anwohner hatten am späten Freitagnachmittag beobachtet, wie mit einer Langwaffe aus einem Dachgeschossfenster des Hauses geschossen wurde. Auch Knalle wollen die Tünderander gehört haben. Die Polizei schloss aufgrund der Meldung eine Gefahrenlage nicht aus, schickte gleich fünf verfügbare Streifenwagen in das Weserdorf. Auch über den Einsatz einer SEK-Einheit wurde zunächst nachgedacht, sagte eine Beamtin. Diese Spezialeinheit musste allerdings nicht ausrücken. Es stellte sich zwar heraus, dass aus dem Haus geschossen wurde - allerdings nicht mit einer scharfen Waffe. Ein 30 Jahre alter Mann habe zugegeben, mit einem Softair-Gewehr hantiert zu haben, so die Polizei.

veröffentlicht am 30.09.2018 um 14:34 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt