weather-image
20°
×

Sternwanderung des Turnkreises Hameln-Pyrmont

300 Wanderer in Tündern

Tündern. Fast 300 Wanderinnen und Wanderer hatten sich auf den Weg nach Tündern begeben und wurden mit herrlichem Sommerwetter und ansprechendem Programm belohnt. Gruppen aus 24 Vereinen des Turnkreises Hameln-Pyrmont waren der Einladung des Turnkreises und des TSV „Schwalbe“ Tündern gefolgt – er war der ausrichtende Verein, aus Anlass seines 100-jährigen Bestehens. TSV „Schwalbe“ Tündern war bereits zum vierten Mal Ausrichter in der über 50-jährigen Sternwanderungstradition.

veröffentlicht am 12.05.2011 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 01.11.2016 um 15:21 Uhr

Der TSV Großenwieden und mehrere VfLer aus Hameln waren mit dem Fahrrad gekommen, andere waren zu Fuß gestartet. Das Angebot der Wanderung vor Ort wurde von 170 Teilnehmern angenommen: ein Rundgang um Tündern, etwa acht Kilometer lang.

Die geplante Zeit der Zielankunft an der neuen Sporthalle am Lawerweg wurde von allen Gruppen eingehalten, sodass Ortsbürgermeister Thilo Meyer alle gleichzeitig an gedeckten und gefüllten Tischen begrüßen konnte. Die Damen des TSV Tündern hatten für ein großes Kuchenbuffet gesorgt, der Durst konnte mit Saft, Tee und Bier vielfältig gestillt werden. Auch Grillspezialitäten fehlten nicht.

Kein Wunder aber, dass bei dem großartigen Wetter immer wieder Wanderinnen und Wanderer die Sonne vor der Halle genossen. Auch Turnkreis-Vorsitzender Wolfram Wittkopp und Tünderns Vorsitzender Friedrich-Wilhelm Kropp richteten Grußworte an die wanderfreudigen Vereinsmitglieder. Wittkopp dankte zugleich Oberturnwart Klaus Trepke mit seinen vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern.

Jedem Verein wurde zur Erinnerung ein Gruppenfoto mit Urkunde überreicht. Den Pokal übergab Friedrich-Wilhelm Kropp zum Schluss an Erika Seebaum vom SV Weenzen-Thüste-Wallensen, der am 12. Mai 2012 Ausrichter der nächsten Sternwanderung sein wird.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige