weather-image
Wie sich drei junge Rintelner morgen an die "Heroes"-Spitze rocken wollen

"30 Minuten gehört die Bühne uns!" Rasayana spielt im Semi-Finale

Rinteln (ur). Spannend wird es am morgigen Freitag ab 19 Uhr im hannoverschen "Musikzentrum" an der Emil-Meyer-Straße für die Rintelner Band "Rasayana".

veröffentlicht am 13.09.2007 um 00:00 Uhr

In Stadthagen haben sie sich bei Jury und Publikum durchgesetzt

Nachdem die Rintelner Gruppe um ihren Frontmann Julian Giese kürzlich auf Landkreisebene den landesweit durchgeführten Nachwuchswettbewerb "Local Heroes" in der "Alten Polizei" Stadthagen gewonnen hatte, sicherte sie sich dadurch die Teilnahme für das Semifinale in Hannover. "30 Minuten gehört dort die Bühne uns. Dafür haben wir extra ein neue Stück geschrieben", kündigt Giese selbstbewusst an, der schon in der Kreisstadt mit seinen Kollegen Roman Patzak (Bass) und Daniel Koch (Schlagzeug) nicht nur die Fachjury für sich einnahm, sondern auch das Publikum überzeugte. Rasayana orientiert sich zwar deutlich an Blues, Psychedelic und Hardrock der siebziger Jahre, er bindet diese Elemente aber stets mit eigenen kreativen Akzenten. "Die drei sind technisch außergewöhnlich gut, musikalisch top, super präsent, bieten eine eindrucksvolle Bühnenshow", betonen Klaus Strempel und Christine Fischer von den Organisatoren des Stadthäger Vorentscheids. Unabhängig davon wie das "Abenteuer Hannover" morgen für Rasayana ausgeht - bereits am 21. September wird man die Rintelner Jungs schon wieder live in Stadthagen erleben können, gemeinsam mit "End of dream" aus Göttingen" und "Yours sincerely" aus Osnabrück, die von der Landesarbeitsgemeinschaft Rock im Herbst 2007 gemeinsam auf Tour in ganz Niedersachsen geschickt wurden. Zuletzt war die Gruppeübrigens im Auetal in Krainhagen in der Katharinen-Kirche zu hören, als Begleitband für den Pastor und Kabarettisten Dr. Matthias Schlicht.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt