weather-image
15°
Selbst Hapag-Lloyd-Flug schickt Auszubildende nach Achum / Bewerbungsfrist für 2009 läuft

28 neue Azubis in der Ausbildungswerkstatt

Achum. Vor einig en Tagen hat für 26 junge Menschen, darunter drei junge Damen, ein neuer Lebensabschnitt begonnen. Sie haben bei der Ausbildungswerkstatt des Heeres in Bückeburg ihre Berufsausbildung angetreten.

veröffentlicht am 09.09.2008 um 00:00 Uhr

Das Foto zeigt die neuen Auszubildenden, die aus dem ganzen Bund

16 "Azubis" haben den Beruf des Fluggerätmechanikers (Fachrichtung Instandhaltungstechnik), zehn weitere den Beruf des Elektronikers für luftfahrttechnische Systeme gewählt. Hinzu kommen noch zwei Auszubildende der Firma Hapag-Lloyd-Flug GmbH aus Langenhagen, die auf Grundlage eines Kooperationsvertrages einen Großteil ihrer Ausbildung zum Elektroniker für luftfahrttechnische Systeme auch bei der Ausbildungswerkstatt in Bückeburg durchlaufen. Die Ausbildungszeit für alle 28 jungen Leute beträgt dreieinhalb Jahre. Ende August hatte die Ausbildungswerkstatt zu einer Informationsveranstaltung eingeladen. Ausbildungsleiter Reinhold Neitzert hatte Eltern, Angehörige und Bekannte der neuen Auszubildenden sowie zahlreiche Interessierte mit der Ausbildungswerkstatt und der Ausbildung bekannt gemacht. Im nächsten Jahr werden bei der Ausbildungswerkstatt erneut 16 Ausbildungsplätze für den Beruf Fluggerätmechaniker (Fachrichtung Instandhaltungstechnik) und zehn Ausbildungsplätze für den Beruf Elektroniker für luftfahrttechnische Systeme angeboten. Bewerbungen sollten bis zum 31. Oktober diesesJahres eingereicht werden.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare