weather-image
18°

50 Jahre Sportbootschule Motorboot-Club Hameln e. V.

27 neue Skipper

Hameln. Die sichere Führung von Sportbooten auf Binnen- und Seewasserstraßen verlangt Erfahrung, die man in der Praxis lernt. Daneben ist ein umfangreiches Wissen des Schifffahrtsrechtes, der Boots- und Antriebstechnik, der Seemannschaft und beim Sportbootführerschein Küste solches der Navigation und Gezeitenkunde erforderlich. Dies alles wird bei der Prüfung für Sportbootführerscheine abgefragt. Und dies vermittelt seit 50 Jahren die vom Deutschen Motoryachtverband e. V. zertifizierte Sportbootschule des Motorboot-Clubs Hameln e. V. (MCH).

veröffentlicht am 21.11.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 21:41 Uhr

270_008_6732548_wvh_2111_Sportboot_Fuehrerschein_P103067.jpg

27 Führerscheinanwärter haben sich an acht Abenden beim Herbstlehrgang des MCH mit den Themen Schifffahrtsrecht, Motorenkunde, Navigation und Seemannschaft erfolgreich auf die theoretische Prüfung vorbereitet. Die praktische Ausbildung im Fahrschulboot erfolgte an drei Samstagen auf der Weser. MCH-Vorsitzender Alfred Harland gratulierte jetzt Jens Abitzsch, Dieter Brockmann, Christos Deligiorgis, Monika Flamm, Gregor Holger, Daniel Klause, Heinz Krüger, Filiz Lingnau, Melvin Lippek, Sonja Lorenz, Menander Schneider, Rüdiger Schuhmacher, Stephanie Schütte und André Wichmann zum Binnenschein sowie Friedhelm Baxmann, Johann Löwen, Horst Masche, Lukas Masur, Jennifer Mellor, André Preuß, Axel Schöps und Julia Zehbe zum Seeschein. Und für eine besondere Leistung Simon Herbst, Christian Koall, Jan Philip Meyer, Julian Modrow, Kim Schedlitzki und Nils Schlüter, die beide Sportbootführerscheine erhielten.

Den Fachkundenachweis (FKN-Pyro) für den Erwerb und Umgang mit pyrotechnischen Seenotsignalmitteln erhielt Henrik Trompeter. Alfred Harland freut sich, dass vier Kursteilnehmer/innen dem Hamelner Motorboot Club als Mitglieder beigetreten sind. Für das Führen eines Sportbootes mit mehr als 11,03 kW (15 PS) Antriebsleistung ist auf Binnenwasserstraßen der Sportbootführerschein erforderlich. Auf dem Rhein ist der Führerschein bereits ab 3,68 kW (5 PS) vorgeschrieben und auf dem Bodensee benötigt man ab 4,4 kW (6 PS) das Bodenseeschifferpatent. Die nächsten Lehrgänge beginnen am 18. März 2014. Weitere Auskünfte auch über die Funklehrgänge erteilt Albert Lutzke unter 05153/6526 oder www.mch-hameln.de

Als Lerngemeinschaft waren sie ein gutes Team und haben Freundschaften miteinander geschlossen, jetzt haben sie ihre Bootsführerscheine erworben.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?