weather-image
23°
Beschämender Auftritt der Siegesmund-Truppe in Eyendorf / Team ohne Einstellung

26:35-Blamage für die SG Hohnhorst-Haste

Handball (hga). Die SG Hohnhorst-Haste hat es geschafft: In der Oberliga steigerte sich die SG bei der 26:35 (14:19)-Niederlage beim MTV Eyendorf von "peinlich" zu "beschämend".

veröffentlicht am 26.05.2008 um 00:00 Uhr

Nachwuchstorwart Niklas Blomberg gab sein Debüt im Dress der SG

"Was da an null Einstellung undÜberheblichkeit abgelaufen ist, da wird mir schlecht", erklärte Marc Siegesmund. Oliver Gümmer sagte kurzfristig ab, Torhüter Ingo Henze blieb verletzt zu Hause. Ab der 45. Minute stand mit Niklas Blomberg ein Nachwuchstorhüter im SG-Gehäuse und nutzte seine Chance. "Das war der einzige, über den ich mich freuen konnte", lobte Siegesmund die Einstellung des Youngsters, der noch einige Chancen der Gastgeber entschärfte. In Hälfte eins lag die SG Hohnhorst-Haste dank einer schlechten Abwehr schnell 2:7 hinten, der Mittelblock war nur körperlich anwesend. Als zu "löcherig" beschrieb Siegesmund die Abwehrleistung, zu langsam ohnehin - daraus resultierten neun Siebenmeter gegen die SG. In Hälfte zwei legte die SG nocheinen drauf, steigerte die Fehlerquote so hoch, dass die Statistik kaum mit dem Zählen nachkam. "Da kriege ich das kalte Grausen, viel zu statisch, viel zu schnell abgeschlossen", erklärte der Coach zur Angriffsleistung. Beim 21:25 (45.) war die SG noch halbwegs dran, ehe die Mannschaft im Schlussdrittel endgültig den spielerischen Tiefpunkt erreichte. Mit Abstrichen war einzig Paul Weiser in die Nähe der Oberligatauglichkeit zu rücken, der Rest Schweigen. Mit dieser Leistung verspielte die SG ein Maß der Reputation, die in vielen guten Spielen erworben wurde. "Es war eine einzige Blamage", resümierte Siegesmund tief enttäuscht. SG: Weiser 6, Krikli 4, Höflich 3, Daseking 3, Hillebrand 3, Dönitz 2, Gebken 2/2, Wengler 2/1, Kirchmann 1.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt