weather-image
28°
Aktion im Autohaus Fischer

26 Sportler in einem VW Polo

Hameln. Mal so en passant: Ein VW Polo ist kein Bus – das Redfire Kampfsport-Team Bad Münder hat es trotzdem geschafft, 26 seiner Mitglieder in einen einzigen Polo unterzukriegen!

veröffentlicht am 06.07.2018 um 13:35 Uhr

Die Sportler des Redfire Kampfsport-Teams Bad Münder zwängten sich in einen VW Polo.

Eine verrückte Aktion mit einem triftigen Grund, denn das Hamelner Autohaus Fischer hatte eine große BBQ-Sommerparty mit fünf Kisten Bier, Bratwürsten, Nackensteaks und noch 200 Euro bar für die Mannschaftskasse für den Verein ausgelobt, der die meisten Mitglieder in einen VW Polo, nun ja … stopfen kann. Dabei stellten sich die Sportler des Redfire Kampfsport-Teams aus der Kurstadt am Deister als die gelenkigsten von allen Teilnehmern dar. Zur Gewinnübergabe kam Patrick Wenger, Serviceberater VW beim Autohaus Fischer, allerdings nicht mit dem Polo, sondern mit dem Service-Käfer des Hamelner Autohauses.

Christian Senft, Vorsitzender des Redfire Kampfsport-Teams Bad Münder, und Patrick Wenger vom Autohaus Fischer, umringt von den Gewinnern bei der Preisübergabe.
  • Christian Senft, Vorsitzender des Redfire Kampfsport-Teams Bad Münder, und Patrick Wenger vom Autohaus Fischer, umringt von den Gewinnern bei der Preisübergabe.


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare