weather-image
×

Zehn Mitglieder in der Jugendwehr Klein Berkel

26 aktive Brandschützer

Klein Berkel (tis). Einstimmig sprachen sich die Mitglieder der Feuerwehr Klein Berkel in ihrer Jahresversammlung dafür aus, den ehemaligen Ortsbrandmeister Karl-Heinz Broedel vom Rat der Stadt Hameln zum Ehren-Ortsbrandmeister zu ernennen. „Karl-Heinz Broedel war zwölf Jahre Ortsbrandmeister, zuvor sechs Jahre als Stellvertreter in diesem Amt tätig und bis zu seinem jetzt altersbedingten Ausscheiden aktiver Feuerwehrkamerad. Für seine Verdienste um die Ortswehr sollte er daher zum Ehren-Ortsbrandmeister ernannt werden“, erklärte Ortsbrandmeister Klaus Matthes, und die Feuerwehrmitglieder schlossen sich dem mit einem einstimmigen Votum an.

veröffentlicht am 03.02.2010 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 03.11.2016 um 06:21 Uhr

Geehrt im Rahmen der Jahreshauptversammlung wurden für 25 Jahre aktiven Dienst Heiko Gerber und Olaf Ahrentropp. Die Ehrung von Dieter Düllberg muss nachgeholt werden, da er verhindert war. Schließlich konnte noch Anke Arndt-Bertelsmeier zur Oberfeuerwehrfrau und Sascha Klyn zum Hauptfeuerwehrmann befördert werden. Den neuen Dienstgrad Oberlöschmeister verlieh Stadtbrandmeister Gerhard Ra-thing an Sascha Brockmann.

In seinem Jahresbericht verwies Ortsbrandmeister Matthes zuvor darauf hin, dass fünf Feuerwehraktive, darunter drei aus der Jugendwehr kommend, die Mannschaftsstärke auf nunmehr 26 bei den aktiven Brandschützern erhöhten. Weiterhin hat die Ortswehr zehn Mitglieder in der Jugendwehr, acht in der Altersabteilung und 259 Förderer. Die Ortswehr wurde im vergangenen Jahr zu 17 Einsätzen gerufen, vier weniger als 2008. „Darunter waren vier Brände, fünf Hilfeleistungen sowie sieben Fehlalarme, von denen einer in einer Disco böswillig verursacht wurde“, erwähnt Klaus Matthes. So war das Jahr 2009 gerade mal 14 Minuten alt, da rückte die Klein Berkeler Wehr zum ersten Mal zu einem Brand aus. Pkw- und Küchenbrände waren ansonsten zu bewältigen, eine Ölspur oder drei Einsätze nach einem Starkregen im Oktober und eine Reihe von Fehlalarmen, ausgelöst durch automatische Brandmeldeanlagen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt