weather-image
14°
Vor Gericht: Geldstrafe für Rintelner

25-Jähriger klaut EC-Karte vom Freund

Rinteln (maf). Richter Christian Rost ahndete jetzt den vierfachen Computerbetrug eines arbeitslosen Rintelners mit einer Geldstrafe von 1040 Euro. Der 25-Jährige hatte einem Mitbewohner die EC-Karte gestohlen und von dessen Konto über 600 Euro abgehoben.

veröffentlicht am 12.09.2007 um 00:00 Uhr

Im Mai vorigen Jahres lebte der 25-jährige Rintelner in einer fünfköpfigen Wohngemeinschaft. Eines Tages fiel einem Mitbewohner auf, dass seine EC-Karte verschwunden war. Der junge Mann dachte zuerst, er habe die Karte verlegt und ließ deshalb sein Girokonto bei der Bank nicht sofort sperren. Tatsächlich hatte der in finanzielle Schwierigkeiten geratene Angeklagte die Karte entwendet und auch die PIN-Nummer herausbekommen. Innerhalb von fünf Tagen, stellte das Gericht fest, hob er in Deckbergen, Engern, Rinteln und im Kalletal verschiedene Geldbeträge ab und erleichterte damit das Konto des Mitbewohners um über 600 Euro. Die Quittung: 1040 Euro Geldstrafe wegen Computerbetruges in vier Fällen. In einem zweiten Fall hat Rost eines 39-jährigen Hess. Oldendorf freigesprochen. Der Mann war beschuldigt worden, ein "Hypnose-Buch" im Internet bestellt aber nicht bezahlt zu haben. Der Hess. Oldendorfer wies diesen Vorwurf zurück, der ihm auch nicht zu beweisen war.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare