weather-image
Schachtage vom 22. bis 24. Juni im Brückentorsaal / Auftakt am Freitag / Aus Lüneburg kommt eine ganze Schachklasse

25 Hobbyspieler können gegen zwei Großmeister antreten

Rinteln. Am kommenden Wochenende, vom 22. bis 24. Juni, findet im Brückentorsaal die größte Schachveranstaltung im Landkreis Schaumburg statt. Anlässlich seines 25-jährigen Bestehens lädt der Schachklub Rinteln, unter Schirmherrschaft von Bürgermeister Karl-Heinz Buchholz, zu den 1. Rintelner Schachtagen ein.

veröffentlicht am 19.06.2007 um 00:00 Uhr

Jüngster Deutscher Großmeister aller Zeiten: David Baramidze. Fo

Am Freitag, 22. Juni, von 17.30 Uhr bis 20.30 Uhr treten der Großmeister David Baramidze (Jahrgang 1988, jüngster Deutscher Großmeister aller Zeiten) und die Großmeisterin Marta Michna (ehemalige Jugendwelt- und Europameisterin) gegen jeweils 25 Hobbyspieler zum Simultanwettkampf an. Interessierte Schachspieler jeden Alters, die gern einmal gegen einen echten Großmeister antreten wollen, können sich dazu anmelden. Das Ergebnis ist bei einem solchen Match nebensächlich. Entscheidend ist das Erlebnis, als Amateur einmal gegen einen echten Großmeister spielen zu dürfen. Das Startgeld beträgt zwei Euro pro Person. Höhepunkt der Schachtage wird am Samstag, 23. Juni, ab 11 Uhr die Deutsche Blitzschach-Mannschaftsmeisterschaft werden. 26 Mannschaften, mit der Elite der deutschen Großmeister in ihren Reihen, wollen an die Bretter treten, um in der wohl optisch spektakulärsten Schachart, dem Blitzschach, bei nur fünf Minuten Bedenkzeit pro Partie den Deutschen Meister zu ermitteln. Zuschauer sind ausdrücklich gern gesehen. Als Topfavorit gilt das "Dream-Team" des OSC Baden Baden, aber auch der Hamburger SK als frisch gebackener Deutscher Vizemeister im Turnierschach ist chancenreich. Die niedersächsischen Vertreter, Tempo Göttingen, der Hannoversche SK und SK Rinteln, gehen als Außenseiter ins Rennen. Interessant wird sicherlich der Auftritt der Schachabteilung des FC Bayern München, des Serienmeisters der 80-er und frühen 90-er Jahre. Am Sonntag, 24. Juni, findet ab 10 Uhr als Abschluss des Wochenendes ein Jugendturnier im Rahmen der Niedersächsischen Jugendserie statt. In sechs verschiedenen Altersklassen von U8 bis U16 spielen Kinder und Jugendliche um Pokale und Medaillen. Für Betreuer wird ein separates "Veteranenturnier" angeboten. Höhepunkt dieser Veranstaltung wird der Auftritt die Klasse 1b der Grundschule Hasenburger Berg in Lüneburg sein. Auf Vorschlag eines engagierten Vaters wurde dort kurz nach der Einschulung ein regelmäßiger Schachunterricht eingeführt. Die Kids nahmen dies begeistert an und nunmehr fahren alle 28 Kinder nebst Klassenlehrerin und einiger Eltern (als "Fanclub") mit einem eigens angemieteten Bus zu ihrem ersten Turnier. Resultat des Schachunterrichtes ist, laut übereinstimmender Meinung von Eltern und Lehrern, nicht nur eine deutliche Verbesserung des Konzentrationsvermögens bei den 6 bis 7 Jahre alten Kindern, sondern auch ein ungemein positives Sozialverhalten der Klasse, quer durch alle sozialen Schichten. Informationen zu den Veranstaltungen gibt es bei Jörg Becker, (05754) 230 (ab 19 Uhr), E-Mail: J.Becker75@web.de .



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt