weather-image
16°

2:5 - Angriffe zu schnell für den SV Nienstädt

Bezirksoberliga (jö). Der SV Nienstädt holte sich beim Tabellenführer Sportfreunde Anderten die prognostizierte deutliche Niederlage ab. Der Spitzenreiter aus Hannover gewann mit 5:2.

veröffentlicht am 16.10.2006 um 00:00 Uhr

Aber das Spiel stand zeitweise durchaus auf der Kippe. Nienstädt spielte eine Stunde lang recht munter mit, hatte durch Rogovic, Brandt und Christou gute Szenen, kam aber mit den äußerst schnellen Angriffen der Platzherren nicht klar. Anderten brachte mit seinen Vorstößen die Abwehr der Gäste immer wieder in Unordnung. Zur Halbzeit sah es noch gut aus für Nienstädt. Die Platzherrren waren durch Benjamin Holze zwar mit 1:0 in Führung gegangen (38.), doch Nienstädt glich in der 40. Minute aus. Andertens Torwart lenkte eine Ecke von Torben Brandt an die Latte. Dusko Rogovic staubte zum 1:1 ab. Nach der Pause zog Anderten mit zwei Toren (47./63.)von Torjäger Toboll zunächst mit 3:1 davon. Doch Nienstädt kam per Handelfmeter durch Stefan Horstmann auf 3:2 heran (64.). Mehr spielte sich aber nicht ab. Das bis dahin offene Spiel kippte zugunsten des nun stärkeren Tabellenführers. Von Nienstädt war nichts mehr zu sehen. Holze (74.) und Volland (83.) schlossen zwei schnelle Angriffe der Platzherren zum 4:2 und 5:2 ab. SVN: Schütte, Busch, Peters, Stepanek, Schünemann, Horstmann, Boyraz, Christou, Brandt, Rogovic, M.-P. Drewes.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare