weather-image
21°

24-Jährige überschlägt sich mit ihrem Auto

Holzminden (red). Glück im Unglück hat eine 24 Jahre alte Autofahrerin am Mittwochmittag gehabt. Wie die Polizei Holzminden am Donnerstag berichtete, habe sich die Frau aus Lauenförde mit ihrem Auto überschlagen, als sie einen Radpanzer überholte. Die Frau konnte allerdings nach ihrem Überschlag mit leichten Verletzungen aus ihrem Wagen klettern. Die Fiat-Fahrerin war zum Unfallzeitpunkt auf der Landesstraße 550 aus Richtung Fürstenberg kommend in Richtung Meinbrexen unterwegs. Nachdem sie einen vor ihr fahrenden Radpanzer der Bundeswehr überholt hatte und nach rechts wieder einscheren wollte, geriet sie mit ihrem Fiat Punto ins Schleudern, fuhr in den Straßengraben und überschlug sich dabei mit ihrem Fahrzeug. Anschließend landete der Fiat zwar wieder auf der Fahrbahn, allerdings auf dem Dach liegend. Obwohl die junge Frau nur leicht verletzt wurde, musste sie im Krankenhaus behandelt werden. An ihrem Auto entstand laut Polizei ein Schaden von 3000 Euro.

veröffentlicht am 02.04.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 13:41 Uhr

Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?