weather-image
14°

24 Verdächtige sind in Haft

Minden. Ermittler des Landeskriminalamtes NRW haben in Essen, Köln, Herne, Mönchengladbach und Minden 24 mutmaßliche Mitglieder einer litauischen Diebesbande verhaftet.

veröffentlicht am 19.02.2008 um 00:00 Uhr

Kriminalbeamte des Landeskriminalamtes NRW ermittelten seit Oktober 2007 gegen Mitglieder einer litauischen Diebesbande in Nordrhein-Westfalen. Die Täter stehen im Verdacht, sich auf den Diebstahl von fest in Pkw eingebauten Navigationsgeräten spezialisiert zu haben. Diese Ermittlungen werden in enger Zusammenarbeit mit dem Litauischen Kriminalpolizeiamt in Vilnius geführt, da sich in Litauen auch die Hintermänner und Hehler der Täter aufhalten. Der Bande konnten in NRW 152 Straftaten konkret zugeordnet werden, bei denen ein Schaden von annähernd 700 000 Euro entstand. Die Taten wurdenüberwiegend im Rhein-Kreis Neuss, Mönchengladbach, Essen, Krefeld, Köln und im Kreis Mettmann begangen. Gestern ab 7 Uhr haben LKA-Ermittler und starke Polizeikräfte die Wohnungen der Tatverdächtigen in Essen, Köln, Herne, Mönchengladbach und Minden durchsucht. Es konnten 24 Personen festgenommen werden. Diebesgut und 13 250 Euro Bargeld wurden sichergestellt.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare