weather-image
Bergstädter verlieren ohne Carem Griese, Jan Krüger und Tomas Tonkunas beim Letzten

22:28-Bauchlandung des MTV Obernkirchen

Handball (mic). In der Verbandsliga machten die Männer des MTV Obernkirchen eine harte Bauchlandung und kassierten beim bisher sieglosen Schlusslicht TuS Bergen eine überraschend klare 28:22-Abfuhr.

veröffentlicht am 29.09.2008 um 00:00 Uhr

"Leider hat es uns erwischt! Bergen hat uns mit der harten Gangart den Schneid abgekauft. Auch die einseitige Regelauslegung der Schiedsrichter war für meine Spieler frustrierend", resümierte MTV-Trainer Saulius Tonkunas leicht gereizt. Die Bergstädter mussten auf den privat verhinderten Carem Griese und die Verletzten Tomas Tonkunas sowie Jan Krüger verzichten. Ohne Torjäger Griese blieb der MTV-Angriff einfach zu harmlos. Auch der Deckungsverband wirkte phasenweise löchrig und agierte insgesamt zu brav. Dabei begann der MTV zunächst aus einer stabilen Abwehr und legte eine schnelle 3:1-Führung vor. Weitere klare Einwurfmöglichkeiten wurden leichtfertig vergeben. Anschließend kamen die bissigen und aggressiven Hausherren besser ins Spiel. Dominik Blancbois und Felix Becker erzielten den 4:4-Ausgleich (8.). Es entwickelte sich eine kampfbetonte Auseinandersetzung mit rassigen Zweikämpfen. Mike Bezdicek sorgte mit seinen Toren wieder für eine 7:6-Führung. Der Tabellenletzte kämpfte leidenschaftlich und drehte den Spieß zum knappen 10:8-Pausenstand um. Im zweiten Durchgang behauptete Bergen einen 13:11- und 19:16-Vorsprung. In der lautstarken und hektischen Atmosphäre verloren die Schiedsrichter zusehends ihre Linie. Die einseitige Regelauslegung der Unparteiischen wurde zum Verhängnis für die Bergstädter und zeigte Wirkung. Der TuS erhöhte zur 25:17-Vorentscheidung. Völlig frustriert und demoralisiert zeigte die Tonkunas-Sieben keine Gegenwehr. Der Favorit kam mit einer 28:22-Pleite unter die Räder. MTV: Dubbert 2, Tavarnay 1, Kroh 1, Eisenhauer 2, Mertens 2, Bergmann 3, Bezdicek 9, Wilharm 2.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare