weather-image
25. Hubschrauberforum / Thema: "100 Jahre Hubschrauberflug"

220 Hubschrauberexperten tagen

Bückeburg (rc). Die Stadt Bückeburg wird in der kommenden Woche wieder zum Mekka der weltweiten Hubschrauberfliegerei. Rund 220 Experten aus aller Herren Länder werden auf Einladung des Hubschrauberzentrums um seinen Präsidenten Ralf Barnscheidt, dem Chef von Eurocopter, und dem Vorsitzenden Wolfgang Raschke zum Hubschrauberforum erwartet, der inzwischen 25. Auflage. Es steht in diesem Jahr unter dem Thema "100 Jahre Hubschrauberflug - Geschichte und Zukunft". Dazu gibt es eine Fachmesse der Hubschrauberindustrie, an der sich rund 30 Firmen beteiligen.

veröffentlicht am 15.09.2007 um 00:00 Uhr

Am Mittwoch und Donnerstag, 19. und 20. September, geht es an der Heeresfliegerwaffenschule auf dem Flugplatz in Achum in insgesamt drei Themenblöcken um den Hubschrauber. Experten aus der Industrie, aus Forschung und Entwicklung aber natürlich auch Praktiker von Militär und Polizei werden referieren und/oder diskutieren. Im Themenblock I "Geschichte und Zukunft" werden alte Entwicklungen vorgestellt, auf denen dann die Entwicklungen der Zukunft folgen wie zum Beispiel der Bau von Turbinen für schwere Transporthubschrauber oder Planungen von Firmen wie etwa Boeing. Der Themenblock II behandelt die Ausbildung von Hubschrauberpiloten. Dort werden etwa die Erfahrungen vorgestellt, die Deutschland in der gemeinsamen Ausbildung von zivilen und militärischen Flugzeugführern gemacht hat. Im Themenblock III wird die Zusammenarbeit von Militär und Herstellerfirmen im Mittelpunkt stehen. Diskutiert wird die Versorgung mit Ersatzteilen während Einsätzen oder aber direkte industrielle Unterstützung nach Abschluss von Operationen. Am Abend des ersten Tages ist ein Empfang im Hubschraubermuseum vorgesehen, wo neben den Teilnehmern auch Repräsentanten des öffentlichen Lebens aus der Stadt und dem Landkreis erwartet werden.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt