weather-image
11°
Bad Nenndorf verliert bei HF Aerzen

20:25-Pleite: Im Angriff ist der VfL viel zu harmlos

Handball (hga). Der VfL Bad Nenndorf ist in der Landesliga mit einerärgerlichen 20:25 (8:12)-Niederlage im Gepäck von den HF Aerzen nach Hause gefahren.

veröffentlicht am 05.11.2007 um 00:00 Uhr

Ein altes Leid entwickelte sich zu einem echten Problem, das eben zur Niederlage führte. Der VfL war zwar spielerisch mit den Gastgebern auf Augenhöhe: "Unser Angriff schaffte es nicht, die Chancen zu nutzen", erklärte VfL-Coach Rainer Hinze. Was sich in den vorherigen Spielen immer mal wieder zeigte, führte diesmal zur Niederlage: Der VfL trifft einfach zu schlecht. "Wir haben sehr gut in der Abwehr gespielt, mit einem super Thorsten Willuhn im Tor", meinte Hinze. Das alles änderte nichts daran, dass es dem Angriff an Durchschlagskraft mangelte. Ab dem 3:6 lief der VfL dem Rückstand nach, kam über 5:8 zum 8:12-Pausenrückstand. Nach dem Seitenwechsel wuchs der Abstand über 11:13 schnell auf 11:16, in der Folge kam der VfL nicht mehr entscheidend an die Gastgeber heran. VfL: Peters 7, Kleine 6, Bartels 4, Schröder 1, Nolte 1, Möller 1.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt