weather-image
30°
Ungewöhnliche Jahresbilanz der Ortsfeuerwehr Meinsen-Warber-Achum / Ab sofort digitaler Alarm

2006 mehr Brandeinsätze als Hilfeleistungen

Meinsen/Warber (jp). Ungewöhnliche Jahresbilanz für die Ortsfeuerwehr Meinsen-Warber-Achum: Erstmals überwog im Einsatzbericht eines Kalenderjahres die Zahl der Brandeinsätze die der technischen Hilfeleistungen. Wie Ortsbrandmeister Dirk Dehne auf der diesjährigen Jahreshauptversammlung aufzählte, mussten in 2006 sechs Brände bekämpft werden, darunter ein Großbrand in Achum. Vier Mal wurde die Ortsfeuerwehr zu technischen Hilfeleistungen gerufen, hinzu kamen eine Alarmübung und ein Fehlalarm.

veröffentlicht am 15.02.2007 um 00:00 Uhr

50 Jahre Mitgliedschaft: Karl Dettmer, Hans-Jürgen Hartmann, Hei

Damit kann die Ortsfeuerwehr Meinsen-Warber-Achum auf ein vergleichsweise ruhiges Jahr zurückblicken. Dass den Brandschützern dennoch nicht langweilig wurde, dafür sorgten die zahlreichen Übungsdienste und kameradschaftlichen Aktivitäten. Intensiv mitgeholfen haben die Brandschützer unter anderem beim Tag der Heeresflieger im September. Hinzu kam die Umstellung der Bückeburger Ortswehren auf die digitale Alarmierung. Neu im Ortskommando sind Thomas Wimmer als Führer einer taktischen Einheit, die Sicherheitsbeauftragte Sabine Claes sowie Jennifer Wilke, die im Juli nach 20 Jahren ihren Vater Michael Wilke als neue Jugendwartin beerbte. Befördert wurden Sabine Rietenberg, Achim Koch, Stefan Mummer und Lars Wehrmann. Das niedersächsische Ehrenzeichen für 25 Jahre aktive Dienste im Feuerlöschwesen bekamen Hans-Joachim Gemsleben, Heinz Rechenberg und Uwe Meier überreicht. Für 50 Jahre fördernde Mitgliedschaft wurden Karl Dettmer, Hans-Jürgen Hartmann, Heinz Hippe, Reinhard Könemann, Oskar Purmann, Wilhelm Rinne und Heinrich Rösener geehrt. Und seit 60 Jahren hält Ernst Ovesiek der Ortsfeuerwehr Meinsen-Warber-Achum mittlerweile die Treue.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare