weather-image
14°
Revue zum Start der neuen Eishallensaison

200 bunte Ballons fallen von der Decke

Lauenau (nah). Mit Biene Maja und Michael Jackson, mit Fackeln und Pirouetten ist Lauenaus vierte Eishallensaison eröffnet worden. Die glanzvolle Revue der "Scorpions Ice Scaters" vom EC Hannover und die örtlichen Schlittschuhkönner "Cool Kids" und "Cool Running" waren nicht die einzigen Höhepunkte des Auftakts: Mit dem Start in den Winterspaß fielen 200 Luftballons von der Hallendecke. Ein riesiger Stern leuchtete blau in der 900 Quadratmeter großen Eisfläche.

veröffentlicht am 12.11.2007 um 00:00 Uhr

Bis zur letzten Minute hatten Helfer und Akteure alles unternommen, um den Auftakt zu einem Ereignis werden zu lassen. An der Technik lag es nicht: Schon Tage vorher entsprach das Eis den Erwartungen von Kälteexperte Eckhard Anderten. Aber es gab andere Hürden: Die lokale Gruppe "Cool Running" hatte nur ganze fünf Stunden Zeit zum Einstudieren ihrer akrobatischen Vorführung im Fackelschein. Den "Cool Kids" fehlte es trotz Aufrufs an einem Trainer - und dennoch eroberten sie sich den tobenden Beifall des Publikums. Was ganzjähriges Üben bewirken kann, demonstrierten die 30 Iceskaters im Alter zwischen fünf und 17 Jahren mit Eistänzen zu einem musikalischen Querschnitt. Eigens für die Majoretten des Antendorfer Fanfarenzugs hatten die flinken Helfer aus dem "Bauteam" der "Lauenauer Runde" gar einen Teppich auf demglatten Fläche ausgelegt. Ein ausführlicher Bericht über den Start in die Saison folgt in der morgigen Ausgabe.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare