weather-image
27°

20 Tonnen Hühnermist verfehlen Ziel

Holzen (nig). Nur wenige 100 Meter trennten den 38 Jahre alten Fahrer eines Sattelzuges aus Vechta noch von seinem Ziel, doch ein schmaler Feldweg bei Holzen wurde ihm zum Verhängnis. 20 Tonnen Hühnermist hatte er geladen, die auf einem Feld zwischen Holzen und Wickensen verteilt werden sollten. Doch bis dahin schaffte er es nicht mehr. Am Dienstag gegen 17.30 Uhr rutschte er beim Einbiegen von der Kreisstraße 19 auf den Feldweg mit dem hinteren Reifen seines Aufliegers in den Graben. Dadurch geriet das Gespann in Schieflage und kippte mitsamt Zugmaschine auf die Seite. Der Fahrer blieb unverletzt, der Auflieger allerdings wurde beschädigt. Außerdem lief Treibstoff aus. Daher wurde die Feuerwehr verständigt, schließlich musste aber eine Spezialfirma anrücken und den Kraftstoff beseitigen.

veröffentlicht am 21.10.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 02:21 Uhr

Der Sattelzug liegt auf der Seite und mit ihm 20 Tonnen Hühnermi
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare