weather-image
20°
×

Erfolgreicher Abschluss der EU-geförderten berufsbegleitenden Fortbildung / Vier Lernblöcke und E-Learning

20 neue Palliative-Care-Fachkräfte ausgebildet

Hameln. In Zusammenarbeit mit der BuPNet (Bildung und Projekt Netzwerk GmbH) ermöglichte der Palliativstützpunkt Hameln-Pyrmont erneut 20 Pflegekräften, an einer Fortbildung zur Palliative-Care-Fachkraft teilzunehmen. Nach 160 Präsenzstunden und 40 Stunden E-Learning sind die Teilnehmer nun qualifiziert, Patienten in einem fortgeschrittenen Stadium einer unheilbaren Erkrankung mit einem ganzheitlichen Konzept zu betreuen. Diese Pflege ist ausgerichtet auf die individuelle, symptomorientierte Versorgung bei Verbleib des Patienten im eigenen Zuhause. In vier Lernblöcken, von denen der Erste im März begann, konnten die Inhalte erfolgreich vermittelt werden. Die Zertifikate wurden jetzt im Seniorendomizil „Riepenblick“, das auch die Schulungsräume zur Verfügung gestellt hatte, den Palliativfachkräften überreicht.

veröffentlicht am 01.11.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 04:21 Uhr

Eine ganzheitliche Pflege zu Hause, für Menschen, die unheilbar erkrankt sind, haben diese 20 Pflegekräfte nebenberuflich erlernt und erhielten jetzt ihre Zertifikate.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige