weather-image
20°
Sharks-Urgesteine Dieter Philipps und Johannes van der Pol geehrt

20 Jahre Baseball in Fischbeck

Fischbeck (rhs). Mit knapp 60 Mitgliedern gehören Baseballer des TSC Fischbeck zwar nicht zu den größten der insgesamt zehn Sparten des 1050-Migliedervereins, aber an Erfolgen können es die „Sharks“ jederzeit mit den anderen Abteilungen aufnehmen.

veröffentlicht am 07.10.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 03.11.2016 um 14:41 Uhr

TSC-Vorsitzender Horst Jeske (v.l.), die geehrten Dieter Philipp

Das unterstrichen auch Vorsitzender Horst Jeske und Schatzmeister Manfred Jandt, als sie den „Pitchern, Catchern und Runnern“ anlässlich des 20-jährigen Bestehens einen Besuch auf dem B-Platz des Sportgeländes, dass sie sich mit den Fußballern teilen, machten.

Sie waren übrigens nicht mit leeren Händen gekommen, sondern hatten Ehrenmedaillen im Gepäck. Geehrt wurden die „Urgesteine“ Dieter Philipps und Johannes van der Pol, die dafür gesorgt hatten, dass sich der amerikanische Volkssport 1989 auch im Stiftsdorf verbreitete. Zwar wurden die Wurzeln zunächst auf der Base der Amerikaner in Hessisch Oldendorf gelegt, wo es auch zu den ersten Punktspielen kam, aber nach deren Abzug siedelten die Sportler nach Fischbeck um, wo sie von den TSV-Verantwortlichen mit offenen Armen aufgenommen wurden.

Unter der Ägide von Dieter Koch, dem heutigen Präsidenten des niedersächsischen Baseball und Softball-Verbandes, entwickelten sich die Sharks zu einem der spielstärksten Vereine in Niedersachsen, standen kurz vor dem Aufstieg in die Regionalliga, auf den sie dann letztlich aus Kostengründen aber verzichteten.

Mit drei Mannschaften, Schüler, Jugend (bilden mit den Hänigser Farmers eine Spielgemeinschaft) und Herren nehmen die Sharks heute am Punktspielbetrieb teil, wobei das Alterspektrum der Spieler von sieben bis 45 reicht. Neben den beiden Baseball-Pionieren wurden auch Christian Koch und Dirk Rehm geehrt, die seit zwei Jahrzehnten zu den sportlichen Leistungsträgern des Vereins gehören und sich auch in dieser Zeit als Betreuer, Trainer, Captain und in anderen Funktionen verdient gemacht haben.

Sportlich ging es übrigens bei der Geburtstagsfeier auch zu. Denn zu Gast war der befreundete Bundesligist und sechsfache Deutsche Meister, die „Paderborn untouchables“, die sich gern dem ungleichen Leistungsvergleich stellten, dabei den Sharks eine echte Lehrstunde erteilten.

TSC-

Vorsitzender Horst Jeske, die geehrten Dieter Philipps und Johannes van der Pol, NSBV-Präsident Dieter Koch, die geehrten Dirk Rehm und Christian Koch sowie TSC-Schatzmeister Manfred Jandt (v.l.).

Foto: rhs

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare